Suchen

Microsoft Teams und SharePoint SharePoint auch als Home Office-Lösung nutzen

| Autor: Thomas Joos

Unternehmen, die auf SharePoint Online in Office 365 setzen, können hier auch Funktionen in Microsoft Teams nutzen, um in Besprechungen auf Dokumente in SharePoint zugreifen zu können. Teams enthält bereits Funktionen für den Dateizugriff und die gemeinsame Nutzung von Dateien aus SharePoint Online.

SharePoint mit Microsoft Teams verbinden (Screenshot: Thomas Joos).
SharePoint mit Microsoft Teams verbinden (Screenshot: Thomas Joos).
(SharePoint mit Microsoft Teams verbinden (Screenshot: Thomas Joos).)

Im Rahmen einer Synchronisierung mit SharePoint 2019 oder einer Hybridbereitstellung mit lokalen SharePoint-Installationen, lassen sich auch hier Daten in Teams einbinden. Microsoft Teams bietet ein Verfahren zum Ein- und Auschecken von Dateien, Workflow-Verbesserungen bei der Dokumentgenehmigung und ein Feature, das beim Bewegen des Mauszeigers über Dateien eingeblendet wird.

Gespräche, Nachrichten und Webparts aus SharePoint lassen sich in Teams hinzufügen. Hier lassen sich SharePoint-Webseiten einbinden und Teamwebseiten, die auch ohne Teams, in SharePoint nutzbar sind. Auch über den Dateizugriff in Teams steht der Menüpunkt „Synchronisieren“ zur Verfügung. Auch hierüber kann die Synchronisierung mit einer Dokumentenbibliothek durchgeführt werden.

 

Auf Registerkarte „Dateien“ in Microsoft Teams sind Funktionen verfügbar, die in SharePoint Online und SharePoint 2019 zu finden sind. Benutzer können auch über diesen Weg in Besprechungen, aber auch auf der Teamseite Dateien mit einem PC- oder Mac-Gerät zu synchronisieren. Benutzer werden auch eine Vorschau der Dateien sehen (dies funktioniert für mehr als 320 Dateitypen). Sie können einfach direkt in der Team-Anwendung auf ihre OneDrive-Dateien zugreifen.

 

Teams verfügt automatisch über eine gemeinsam genutzte SharePoint-Online-Bibliothek, in der gemeinsam genutzte Dateien gespeichert des Teams gespeichert werden. Das kann auch ausgeweitet werden, um Dokumente automatisch zu speichern, die während der Team-Konversationen ausgetauscht wurden.

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist