Suchen

Die IT-Verwaltung von Edge-Umgebungen - remote und vor Ort Schneider-Electric-Services für die Überwachung und Wartung von IT-Standorten

| Redakteur: Ulrike Ostler

Mit einem Monitoring- & Dispatch-Service will Schnieder Electric sein Dienstleistungsangebot für Rechenzentren und verteilte IT-Umgebungen erweitern. Es geht um Fernüberwachung, Fehlerbehebung und „Next-Business-Day Vor-Ort-Service“ inklusive Ersatzteilbereitstellung und soll insbesondere die IT-Verwaltung von Edge-Umgebungen für die Kunden vereinfachen.

Firmen zum Thema

Schneider Electric bietet Monitoring- & Dispatch-Services für Rechenzentren und verteilte IT-Umgebungen an. Kontinuierliche Überwachung, datengestützte Entscheidungsunterstützung kombiniert mit Vor-Ort-Hilfen.
Schneider Electric bietet Monitoring- & Dispatch-Services für Rechenzentren und verteilte IT-Umgebungen an. Kontinuierliche Überwachung, datengestützte Entscheidungsunterstützung kombiniert mit Vor-Ort-Hilfen.
(Bild: annco auf Pixabay)

Die digitale Transformation macht die Integration von Edge-Umgebungen erforderlich. Zugleich aber sind sich Branchenanalysten einig, dass die Anzahl der verfügbaren IT-Mitarbeiter sinkt. Und die verbleibenden müssen mit einer wachsenden Komplexität zurechtkommen.

In dem Bericht „IDC's Worldwide Edge Infrastructure (Compute and Storage) Forecast“, 2019–2023: A Growth Hotspot, Doc # US45575419 vom Oktober 2019 heißt es: „Edge IT stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen in Bereichen wie Bereitstellung, Integration, Netzwerk-Management, Sicherheit und Kosten-Management.“ Laut IDC wünschen sich mehr als 60 Prozent der Endbenutzerorganisationen externe Hilfe bei der Verwaltung ihrer Edge-Implementierungen. Das Dienstleistungsangebot von Schneider Electric soll eine zuverlässige Wartung von IT-Standorten ohne Personal vor Ort sicherstellen können und dabei auch noch die IT-Lebenszykluskosten reduzieren.

Die Monitoring & Dispatch Services von Schneider Electric werden durch Analysen aus dem „Ecostruxure IT Data Lake“ unterstützt. Das erlaubt, aufschlussreiche, datengestützte Empfehlungen zur Aufrechterhaltung der Systemverfügbarkeit zu geben und bei der IT-Wartung von einem reaktiven zu einem proaktiven Servicemodell zu wechseln.

Die Kombination

Dieser Ansatz kombiniert 24/7-Fernüberwachung und Fehlerbehebung durch Experten von Schneider Electric mit einem Support vor Ort, am Folgetag. Darüber hinaus können Endbenutzer durch den proaktiven Service-Ansatz bis zu 40 Prozent beim Lifecycle-Management ihrer verteilten IT sparen.

Schneider Electric nennt somit Folgendes zu den Vorteilen der Monitoring & Dispatch-Services:

  • Optimierung von Ressourcen: Durch die Rationalisierung und Standardisierung von Abläufen eliminieren die neuen Services die Last der Verwaltung verteilter physischer Infrastruktur-Implementierungen, ohne dass zusätzliches IT-Personal eingestellt werden muss.
  • Verbessern der Effizienz und Risikominimierung: Dank des Zugriffs auf erweiterte Berichte wird die mittlere Reparaturdauer (MTR) verkürzt, und es besteht die Möglichkeit, die erforderliche Wartung, künftige Upgrades und Erweiterungen zu planen.
  • Reduzierung von Ausfallzeiten: 24/7-Fernüberwachung gegen Systeminstabilität und unerwartete Ausfälle.

Monitoring & Dispatch Services sind bereits in Nordamerika verfügbar und sowie in Australien, Österreich, Deutschland, Neuseeland und Großbritannien. Um sie zu bestellen, können sich Interessenten direkt an Ihren Ansprechpartner von Schneider Electric wenden oder einen lokalen IT-Reseller über den „APC Partner Finder“ auf der Website von Schneider Electric kontaktieren.

(ID:46739411)