ROI durch Strom-, Wärme-, Kälte-Erzeugung

Präventiver Brandschutz mit Brennstoffzelle durch Sauerstoffreduzierung

24.08.2010 | Redakteur: Ulrich Roderer

Das Brennstoffzellensystem QuattroGeneration erzeugt Strom und sorgt für Brandschutz.
Das Brennstoffzellensystem QuattroGeneration erzeugt Strom und sorgt für Brandschutz.

Die Firma N2telligence hat Das Brennstoffzellensystem QuattroGeneration entwickelt, welches für die industrielle Anwendung Strom, Wärme, Kälte erzeugt und Brandschutz durch Sauerstoffreduzierung gewährleistet.

Die Brennstoffzelle gibt es seit über 150 Jahren. Als erster und einziger Hersteller nutzt N2telligence jetzt die Abluft aus der Brennstoffzelle, um Feuer im Keim zu ersticken. Diese Abluft ist nichts weiter als stickstoffreiche Luft.

QuattroGeneration ist damit das erste Brandschutzsystem der Welt, das auf Basis einer Brennstoffzelle funktioniert. Statt wie bisher eine Löschanlage, Strom aus dem Netz und eine Wärme- bzw. Kälteversorgung vereinigt die Brennstoffzelle nun alles in einem System.

Das System kontrolliert und verringert exakt den Sauerstoffanteil in Räumen. Sensoren überwachen hierbei ständig die entsprechende Sauerstoffkonzentration und kommunizieren automatisch über eine Mess-, Steuer- und Regeleinheit mit der Brennstoffzelle. Somit wird auch bei Undichtigkeiten des Raumes oder Türöffnungen der Sauerstoffgehalt immer auf dem gewünschten Niveau gehalten.

Der Vorteil: Beim Betrieb einer Brennstoffzelle entsteht nicht nur sauerstoffarme bzw. stickstoffreiche Luft, die zur Sauerstoffreduzierung in die zu schützenden Räumlichkeiten geleitet wird. Sondern noch drei weitere Produkte – und zwar Wärme, Klimakälte und Strom.

Diese kostbare Energie können Unternehmen wieder in ihr Netz einspeisen und damit Kosten senken. So macht sich Brandschutz vom ersten Tag an bezahlt.

Einsatzmöglichkeiten

Präventiver Brandschutz durch Sauerstoffreduzierung ist die höchste Klasse des Brandschutzes und wird vorwiegend in Gebäuden zum Schutz hochwertig technischer Einrichtungen und zur Lagerung unwiederbringlicher Güter und Gefahrstoffe installiert. Herkömmliche Löschmittel gelangen ab einer bestimmten Raumgröße (ca. >1.500 Quadratmeter) und durch die Gefahr von Löschmittelrückständen und Brandfolgekosten schnell an ihre Einsatzgrenzen.

Überall dort, wo kein Feuer entstehen darf, wird dauerhafte Sauerstoffreduzierung vermehrt eingesetzt. Beispiele hierfür sind: Rechenzentren, Neubauten, Lagerhallen etc..

Das Brennstoffzellensystem QuattroGeneration läuft 24/7 und erreicht durch die hohe Effizienz in der Energieerzeugung und die gleichzeitige Bereitstellung des Brandschutzes einen hohen Kundennutzen beispielsweise in der vergleichsweise hohen Einsparung von Treibhausgasen wieder findet.

Herkömmliche Sauerstoffreduzierungssysteme bestehen aus Kompressoren und Luftzerlegungsmembranen und verbrauchen große Mengen an Energie. Der Stromverbrauch von vergleichbaren kompressorbasierten Systemen kann schnell in mehrere 100 MWh pro Jahr gehen.

QuattroGeneration ist laut Hersteller das ökologischste und effizienteste Brennstoffzellensystem der Welt. Dem Einsatz von stationären Brennstoffzellen wird bereits ein Potenzial in Milliardenhöhe prognostiziert.

Wirtschaftlichkeit und Benefits

Die Wirtschaftlichkeit des System QuattroGeneration ist durch den ganzheitlichen Einsatz und die volle Integration aller Produkte einer Brennstoffzelle gegeben. Dadurch konkurriert die Brennstoffzelle nicht mehr mit motorischen BHKW’s.

Die positiven Argumente für den Einsatz einer Brennstoffzelle wie höherer elektrischer Wirkungsgrad und geringerer Wartungsaufwand werden durch die zusätzliche Anwendung des Brandschutzes verstärkt.

QuattroGeneration stellt durch die effiziente Erzeugung von Energie eine Neuheit im Brandschutz dar. Zum ersten Mal bietet sich für den Kunden die Möglichkeit eines Return on Investments eines Brandschutzsystems durch die Einsparung der Strom-, Wärme-, Kälte- und Brandschutzkosten.

Zusehen ist das System auf der Security Messe 2010 in Essen vom 5. – 8. Oktober. N2telligence wird dort mit einem eigenen Stand in der Brandschutzhalle vertreten sein und die Brennstoffzelle in den Brandschutzmarkt einführen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2046709 / Design und Umgebung)