Eternus LT140 von Fujitsu

Neue Tape-Storage-Lösung mit 8,4 Petabytes

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Ulrike Ostler

Wie alle Eternus LT-Systeme unterstützt auch die LT140 das WORM (Write Once, Read Many)-Protokoll für sichere Daten.
Wie alle Eternus LT-Systeme unterstützt auch die LT140 das WORM (Write Once, Read Many)-Protokoll für sichere Daten. (Bild: Fujitsu)

Fujitsu hat das Tape-System „Eternus LT140“ für Datenarchivierung und Backups auf den Markt gebracht. Es handelt sich um eine skalierbareTechnik für kleine und mittelgroße Unternehmen mit einer Gesamtkapazität von bis zu 8,4 Petabytes.

Eternus LT140 kann automatisiert und remote genutzt werden und ist kompatibel mit LTFS (Linear Tape File System). Das Produkt verfügt über eine grafische Schnittstelle und die Linear Tape Open (LTO)-Technologie LTO-8 mit Hardware-basierter Datenverschlüsselung. Wie alle Eternus LT-Systeme unterstützt auch LT140 das WORM (Write Once, Read Many)-Protokoll für sichere Daten.

Ergänzend zur Funktion als Stand-alone-Lösung für langfristiges Backup und Archivierung kann die Eternus LT140 auch als Second-Tier Storage bereitstehen, wenn sie mit der „Eternus CS-Familie“ von Datenschutz-Tools kombiniert wird.

„Ein Ransomware-Angriff oder vergleichbare Vorfälle können ein Unternehmen und Organisationen massiv schädigen. Die Reputation leidet darunter, aber auch in finanzieller Hinsicht droht ein Desaster. Die Kosten, die mit einer Downtime verbunden sind, wachsen mit jeder Stunde. Verschlüsselte Offline-Backups auf Tape sind ein ebenso einfacher wie wirksamer Weg, die Datenverfügbarkeit zu gewährleisten und die Geschäftsfähigkeit der Betroffenen schnell wiederherzustellen“, so Christian Leutner, Vice President, Head of Product Sales EMEIA bei Fujitsu. „Unsere Tape Libraries mit ihrer ausgesprochen hohen Kapazität sollten Bestandteil jeder 3-2-1-Datenschutzstrategie sein: immer mindestens drei Kopien der Daten vorhalten, mindestens zwei Backups an verschiedenen Orten lagern – und eine davon offline.”

Die LT140 ist ab Februar direkt bei Fujitsu sowie über die Channel-Partner erhältlich. Der Listenpreis beginnt bei 6.800 Euro und variiert je nach Konfiguration.

Veranstaltungshinweis: Das neue Tape-System sowie weitere Storage-Techniken sind auf den Storage Days 2019 vom 22. Januar bis zu 21. Februar in insgesamt sieben Städten zu sehen. Unter dem Motto „Quantensprung – auf zu neuen Welten“ finden sich hier zahlreiche Neuerungen für zukunftsorientierte Storage-Infrastrukturen und einen fortschreitenden Wandel in der gesamten Speicherlandschaft.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45709432 / Data Management - Fujitsu Content-Hub)