Suchen

Co-Location gefragt Centurylink baut Hamburger Datacenter-Standort aus

| Redakteur: Ulrike Ostler

Centurylink bietet Co-Location-, Hosting-, hybrides Cloud-Computing sowie Security-, Collaboration- und Kommunikationsdienstleistungen, unter anderem über sein globales Glasfasernetz. Jetzt erweitert das Unternehmen seine Datacenter-Kapazitäten in Hamburg.

Firmen zum Thema

Centurylink erweitert seine Kapazitäten im Hamburger Stadtteil Hammerbrook, zu dem auch der "Berliner Bogen" gehört.
Centurylink erweitert seine Kapazitäten im Hamburger Stadtteil Hammerbrook, zu dem auch der "Berliner Bogen" gehört.
(Bild: Wolfgang Meinhart / CC BY / CC BY NaN)

Nach Angaben von Centurylink gibt es in der Region Hamburg eine hohe Nachfrage nach Co-Location-Services. Im Zuge der Erweiterung seiner Datacenter-Infrastruktur hat das Unternehmen die Gesamtbetriebsfläche auf 2.800 Quadratmeter mehr als verdoppelt.

Ralf Strassberger, Country Director Centurylink Deutschland, erläutert: „Hamburg ist einer der wichtigsten IT- und Medienstandorte im deutschsprachigen Raum und entwickelt sich im Zuge von Digitalisierungs- und Cloud-Initiativen überaus dynamisch weiter.“

Das Datacenter im Hamburger Stadtteil Hammerbrook erfülle höchste Anforderungen an Verfügbarkeit, Sicherheit und Servicequalität. Die Einrichtung ist nach ISO 27001 und SOC 1 sowie zahlreichen weiteren Branchenstandards zertifiziert und folgt den im European Code of Conduct for Data Centre Energy Efficiency definierten Nachhaltigkeitsprinzipien. Hierzu gehört etwa der klare Fokus auf erneuerbare Energiequellen sowie die Implementierung eines ganzheitlichen Energie-Effizienzkonzeptes.

  • Insgesamt betreibt Centurylink fünf Datacenter in Deutschland sowie mehr als 350 weltweit, in denen sowohl Centurylink- als auch Kunden-IT-Umgebungen gehostet werden.
  • Die Co-Location-Fläche im Hamburger Datacenter wurde von 1.300 Quadratmeter auf insgesamt 2.800 Quadratmeter erweitert.
  • Die Stromversorgung im Rechenzentrum erfolgt über unterirdisch verlegte 10 Kilovolt-Mittelspannungsleitungen mit einer Gesamtleistung von 8 Megavoltampere.
  • Die Centurylink-Rechenzentren verfügen über direkte Konnektivität zum eigenen, mehr als 720.000 Kilometer langen Glasfasernetz.

(ID:46419231)