Suchen

Modular und noch individuell angepasst: Software von Materna

DX-Union vereinfacht das Client-Management bei VR Leasing

Seite: 3/3

Firma zum Thema

Patchen und berechtigen

Darüber hinaus richteten die IT-Experten ein differenziertes und detailliertes Berechtigungskonzept ein, um die Mandantenfähigkeit zu realisieren. Dazu wurden Rollen wie Administrator oder Support-Mitarbeiter definiert, zugewiesen und mit bestimmten Arbeitsaufträgen verknüpft.

Mit dem DX-Union Inventarisierungsmodul werden wichtige Informationen über PCs, Server, Drucker und SNMP-Geräte plattformübergreifend ermittelt. Neben der Hard- und Software-Erfassung von Windows-basierten Systemen über WMI (Windows Management Instrumentation) übernimmt DX-Union auch die Inventarisierung von Unix- beziehungsweise Linux-Systemen und von allen weiteren Geräten, die über SNMP (Simple Network Management Protocol) angesprochen werden können. Die Verknüpfung mit einem Helpdesk-System ermöglicht es, dass lokal arbeitende Administratoren künftig deutlich einfacher Software-Rollouts und automatische Reports realisieren können.

Effizienz steigt deutlich

„Heute definieren wir mit dem DX-Union Package Wizard und weiteren praktischen Funktionen sehr rasch neue Software-Pakete“, so Thorsten Ohlwein, Systemadministrator bei der VR Leasing. „Ob auf MSI-, Exe- oder Copy-Basis – die Paketierung läuft reibungslos und effizient. Darüber hinaus konnten wir unsere Flexibilität steigern und sind heute in der Lage, auch kurzfristige Anfragen rasch umzusetzen.“

Mit dem „ImageX“-Feature von Microsoft, das in die Administrationsoberfläche integriert ist, gelingt der IT-Abteilung auch bei einem Notfall wie einem Festplattendefekt eine sehr schnelle Wiederherstellung des Rechners: In meist weniger als einer Stunde steht dem Anwender sein Arbeitsplatz wieder zur Verfügung.

(ID:31168310)