Paradebeispiel für gesellschaftliche Verantwortung: Energieeffizienz unter Klimaschutzaspekten

AMPEG reduziert den unternehmensweiten Stromverbrauch um 30 Prozent

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Positive Klimabilanz

„Mit unserem umfassenden Maßnahmenpaket konnten wir den Stromverbrauch unseres gesamten Betriebes um mehr als 30 Prozent reduzieren“, kommentiert Peter Graf die erzielten Erfolge. Auf dem Erreichten will sich AMPEG jedoch nicht ausruhen: Langfristig plant das Unternehmen, die Anzahl der Hardware-Server auf zehn Stück zu reduzieren. Seit Sommer 2008 verfügt AMPEG zudem über eine neue Telekommunikationsanlage, die ebenfalls weniger Strom verbraucht.

Einen guten Teil der gesparten Stromkosten reinvestiert das Unternehmen in den Umweltschutz: „Mit dem Umzug Ende Dezember 2008 konnten wir endlich in einen Stromvertrag wechseln, der Strom zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen anbietet“, so Peter Graf. „Obwohl der höhere Preis für die Kilowattstunde einen Teil der Einsparungen kompensiert, wollen wir mit einem guten Beispiel vorangehen und beziehen seit Januar den Strom für den gesamten Geschäftsbetrieb von diesem Anbieter.“

Bildergalerie

Über die AMPEG Technologie und Computer Service GmbH

Das Bremer Unternehmen AMPEG ist sowohl als Software-Hersteller als auch als Systemintegrator ein Spezialist im Sektor „IT-Sicherheit“. AMPEG nimmt seine soziale Verantwortung als erfolgreiches Wirtschaftsunternehmen ernst. Seit dem Jahr, in dem AMPEG das erste Mal schwarze Zahlen schrieb, gibt das Unternehmen einen Teil seines Gewinns an soziale Projekte ab.

AMPEG fördert gesellschaftlich benachteiligte Kinder direkt durch Spenden und erbringt kostenfreie IT-Leistungen für weitere Hilfsorganisationen. Zudem ist das Unternehmen im Umweltschutz aktiv und handelt beispielsweise bei der Gestaltung der eigenen IT-Landschaft sowie bei der Auswahl der Firmenwagen dementsprechend. AMPEG ist seit 2005 Mitglied im UN-Netzwerk „Global Compact“, deren Mitglieder die zentralen Ziele zum Menschenrechtsschutz und Sozial- und Umweltstandards unterstützen.

(ID:2022860)