Suchen

Mit Power8 stellt IBM den Open-Source-Prozessor und eigene neue Server vor

Open-Server-Innovationsmodelle analysieren Daten im Rekordtempo

Seite: 2/4

Firma zum Thema

Power für viele

Gordon MacKean, Chairman der Stiftung, erläutert das so: „Die OpenPower-Foundation wächst als offene Entwickler-Community schnell und weitet bereits das Potential der Powewr-Architektur aus.“ Zu den jüngsten Mitgleidern zählen Micron, Hitachi, Emulex, Fusion-IO, SK Hynix, Xilinx, das Jülich Supercomputer Center, die Oregon State University und einige andere, seit Openpower gebildet wurde.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

Auf dem Treffen zeigte die OpenPower-Foundation erste White-Box-Server-Details einschließlich eines Entwicklungs-und Referenz-Designs von Tyan; außerdem Firmware-Entwicklungen von IBM, Google und Canonical. Der zugehörige Software-Stack in diesem White-Box-Design ist vorgesehen für die einfachere Implementierung in Hybrid-Installationen.

Google diskutierte sein erstes White-Box-Power-System-Design, um die Fähigkeiten der Architektur zu erkunden. IBM wies darauf hin, dass OpenPower-basierte Systeme in Softlayer noch in diesem Jahr bereitgestellt werden.

Tom Rosamilia, Senior Vice President, IBM Systems and Technology Group, erläutert: „Es gibt nicht länger nur einen ‚One-size-fits-all‘-Ansatz zur ‚Scale-Out‘-Skalierung eines Rechenzentrums. Durch unsere Partnerschaft mit der OpenPower-Foundation wird der IBM Power8-Prozessor ein Katalysator für neue Anwendungen und gleichzeitig eine offene Innovationsplattform.“

OpenPower-Beispiele

Die Foundation stellte auch neue Wege vor, wie sich Power-basierte Technologien verwenden lassen, um geschäftskritische Big Data-, Cloud- und Anwendungsaufgaben moderner Rechenzentren zu bewältigen. Dazu gehören:

Mellanox RDMA Exploitation on Power: Mit RDMA (Remote Direct Memory Access) konnte eine zehnfache Durchsatz- und Latenzzeit-Verbesserung bei Key Value-Store-Anwendungen beschrieben werden. Eine Live-Demonstration wird auf der IBM Impact 2014 Global Conference in Las Vegas Nevada, vom 27. April bis zum 1. Mai durchgeführt. Diese Möglichkeiten lassen sich durch die zukünftige Nutzung von Power8- Fähigkeiten noch weiter ausbauen.

Nvidia GPU-Beschleuniger-Integration: Nvidia informierte über Details zur ersten Implementierung von GPU-Beschleunigung bei der Power-Technologie sowie über das erste GPU-Accelerator-Framework für Java. Eine erste achtfache Performance-Verbesserung bei Hadoop-Analytics-Anwendungen wurde erreicht.

Xilinx und Altera FPGA-Beschleuniger mit CAPI-Erweiterung: IBM beschrieb zwei CAPI-(Coherent Accelerator Processor Interface-) Beschleunigerlösungen, einen memcached Key Value Store, der eine fünfunddreißigfache Verbesserung der Leistung in Bezug auf den Stromverbrauch in Kombination mit einer Latenzzeit-Verbesserung im Faktor zehn zeigte. Monte Carlo Finanzinstrument-Modelle konnten mit einer zweihundertfachen Beschleunigung unter Einsatz von Altera-FPGAs mit einer CAPI-Erweiterung beschrieben werden. .

Micron, Samsung Electronics und SK Hynix-Memory: Jedes dieser innovativen Unternehmen im Gebiet der Hauptspeicher unterstützt die OpenPower-Foundation durch die Bereitstellung von Hauptspeicher-und Speicherkomponenten für ein offenes Ökosystem.

(ID:42659061)