Suchen

Datenschutz? Pfeif darauf! Her mit den Services und Big Data.

Krass 'drauf! Die Telcos als Parabolspiegel der mobilen Gesellschaft

Seite: 4/5

Firma zum Thema

Big Business mit Big Data

Bildergalerie
Bildergalerie mit 15 Bildern

Andererseits haben viele mittelständische Firmen keine Mitarbeiter für IT- und Datenservices. Der Provider hat die Chance, diese Lücke zu füllen. Der Mittelständler habe ein Interesse an Bundles, der Dienstleister könne sie bieten. Den Weg dahin ebneten laut Gurevitz Self-Service-Portale für den Kunden, automatisierte Prozesse im Backend.

Die Vereinfachung der Bestell- und Abrechnungsprozesse, die Vereinfachung der Vertragsgestaltung sind eine Sache. Den Kunden, den Markt und die Trends zu kennen eine andere. Dazu verhilft der Telekommunikation sowie jeder anderen Branche Big Data.

Laut Alastair Hanlon, Analyst bei Market Insight & Strategy, werden im Jahr 2016 rund 5,6 Milliarden alleine für Big-Data-Software ausgegeben werden (siehe: Abbildung 6 und 7). Und das ist auch kein Wunder, verspricht die Nutzung von multi-strukturierten Daten doch erheblichen Nutzen. Laut Hanlon können 10 Prozent mehr verwertete Daten einem Top-1000-Unternehmen rund 2 Milliarden Dollar mehr Umsatz einbringen (siehe: Abbildung 8).

Neue Services

Somit dürfte den Telekommunikationsunternehmen bei entsprechenden Services ein Geldsegen ins Haus stehen; zum einen durch erweiterte Nutzung der Netze, zum Beispiel durch die Machine-zu-Machine-Kommunikation (M2M), durch die Interaktion diverser Rechenzentren, sondern auch durch die Auswertung verschiedenster Quellen für sich und die Kunden.

Übrigens bietet Amdocs eine spezielle Telco-Ausfertigung der Hadoop-Plattform und verfügt nach eigenen Angaben über rund 200 Experten, die sich mit Big-Data-Infrastrukturen, Data-Warehousing sowie mit Predictive und Echtzeit-Analytik auskennen. „Noch ist das Potenzial, das etwa Amazon mit seinen historischen Kundendaten bietet, nicht einmal annähernd ausgeschöpft, sagt Hanlon.

Ergänzendes zum Thema
Über Amdocs

Amdocs Ltd. entwickelt und implementiert Software und kombiniert dazu Business Support Systems (BSS) und Operational Support Systems (OSS) mit Service-Plattformen. Die wichtigsten Standorte befinden sich in Kanada, China, Zypern, Indien, Irland, Israel und in den USA. Die Firmenzentrale befindet sich in Chesterfield, Missouri. Der offizielle Firmensitz liegt aber aus steuerlichen Gründen auf der britischen Kanalinsel Guernsey.

Neben der Software-Entwicklung in den Bereichen BSS/OSS bietet das Unternehmen eine Reihe weiterer Services, unter anderem Business Consulting, System Integration, Managed Services und Produkt-Support für Projekte, die Einzellösungen sein können oder auch die größten Transformationsprojekte in der Telekommunikationsindustrie umfassen können.

Amdocs beschäftigt mehr als 20.000 Mitarbeiter weltweit und betreut Kunden in über 60 Ländern. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 3,2 Milliarden Dollar.

Research und Produktentwicklung ist nach eigenen Angaben einer der wichtigsten Faktoren der Unternehmensstrategie. Die Company investiert jedes Jahr mehr als sieben Prozent des Umsatzes im Fiskaljahr in Research und Produktentwicklung. 2012 waren das 242,1 Millionen Dollar.

Wenn Sie ein neues Smartphone im Angebot hätten, mit dem sich das Telco-Geschäft ankurbeln ließe, wäre es vielleicht eine gute Idee, jemandem, der in Facebook Einfluss hat, ein solches zu schenken, um dafür auf seine Kontakte zugreifen zu können?

(ID:42246341)