Suchen

Glas- und Kupferkabel in einem wirtschaftlichem System

Dätwyler entwickelt neue Datacenter-Verkabelungslösungen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Vorkonfektionierte Glasfaser-Trunks

Mit Steckern vorkonfektionierte und vorab ausgemessene Mehrfach- oder Trunk-Kabel sind die Lösung für schnelle, saubere und übersichtliche Installationen. Für die Multimode-Glasfaser-Trunks werden ausschließlich biegeoptimierte Fasern genutzt. Dadurch ist das Power-Budget optimal geschützt, und Störungsfälle durch zu enge Biegeradien werden wirksam verhindert.

Im Glasfaserbereich steht mit dem MTP-Connector von US Conec ein genormter Mehrfaserstecker zur Verfügung der in den internationalen Standards als Mehrfaserstecker für Datacenter-Anwendungen spezifiziert ist. Dieser Stecker wird vorkonfektioniert auf Mini-Trunks mit Multimode-Fasern (OM3/OM4) und mit Singlemode-Fasern (OS2) angeboten. Der MTP-Stecker bietet zugleich eine Basis für zukünftige Anwendungen mit Paralleloptik-Signalen wie zum Beispiel 40/100 Gigabit Ethernet oder 120G InfiniBand. Je nach Bedarf sind auch Mini-Trunks erhältlich, die ein- oder beidseitig mit Single-Fiber-Steckern wie etwa LC vorkonfektioniert sind.

Um eine optimale Anschlusstechnik liefern zu können, setzt Dätwyler bei der Konfektion der MTP-Stecker ausschließlich die Elite-Ferrule mit verbesserten optischen Werten ein. In ersten Datacenter-Installationen hat sich bereits bestätigt, dass das Verkabelungssystem dank dieser Ferrule und einer sehr präzisen Steckerkonfiguration bei der Einfüge- und Rückflussdämpfung exzellente Werte erreicht.

(ID:34328460)