Suchen

OpenStack kann der Public-Cloud-Dominanz entgegen wirken

Cloud-Oligopol oder offenes Ökosystem?

Seite: 2/2

Doch wo steht OpenStack in puncto Leadership? Will eine organische Bewegung erfolgreich sein, so ist die Motivation, die der Leadership zugrunde liegt, ein besonders wichtiger Faktor. Derjenige Leader, der den Zweck der Bewegung versteht und kein anderes Ziel verfolgt, als die Bewegung bei der Ausschöpfung ihres ganzen Potenzials zu unterstützen, ist der richtige.

Intel bringt sich stärker ein

In den letzten Monaten haben zwei Ankündigungen, in denen Intel die Hauptrolle spielte, die Aufmerksamkeit des OpenStack-Ökosystems auf sich gezogen: erstens die Kooperation Intels mit Rackspace zwecks Gründung eines „OpenStack Innovation Center“ sowie zweitens die Kooperation und Entwicklungszusammenarbeit mit Mirantis. Letztere pumpt weitere 100 Millionen US-Dollar in das Engineering von OpenStack, um die Eignung für den Unternehmenseinsatz in großen Umgebungen zu gewährleisten.

Es ist ein gutes Zeichen, dass Intel – vor kurzem zum Platinum-Mitglied der OpenStack Foundation gekürt – angefangen hat, substanzielle Ressourcen für das OpenStack-Ökosystem bereitzustellen. Intel, mit einem Server-Marktanteil von weltweit über 90 Prozent hat OpenStack zu einem wesentlichen Bestandteil der „Cloud for All“-Initiative gemacht. Dadurch sendet Intel an Unternehmenskunden ein deutliches Signal, dass OpenStack und Intel-basierende Commodity-Hardware eine natürliche Einheit bilden.

Strategische Partnerschaften mit Rackspace und Mirantis

Intels Wahl der beiden Entwicklungspartner ist ebenfalls aufschlussreich. Rackspace ist der Gründer von OpenStack. Zusammen mit der NASA initiierte Rackspace die Technologie, rief eine Community-Bewegung ins Leben und hielt OpenStack durch Ausgliederung in die gleichnamige Foundation offen. Heute nutzt Rackspace OpenStack als Plattform für seine Public Cloud und bietet seinen Kunden zahlreiche Management-Cloud-Dienste an, wovon einige auf OpenStack basieren. Rackspace ist nach wie vor Top-5-Beitragender zur OpenStack-Code-Basis. ()

Mirantis, zurzeit Top-3-Beitragender zur OpenStack-Code-Basis, ist der einzige große Pure-Play-OpenStack-Anbieter, der sich darauf konzentriert, seinen Kunden OpenStack der Enterprise-Klasse anzubieten. „Pure Play“ bedeutet: Mirantis nutzt OpenStack nicht als Kanal, um proprietäre Produkte zu verkaufen oder die Nutzung anderer zu erzwingen. Die einzige Motivation besteht darin, dass Upstream-OpenStack „out of the box“ funktioniert.

Ein Appell für Heterogenität

Intel, Rackspace und Mirantis bündeln beträchtliche finanzielle und personelle Ressourcen, damit OpenStack eine erstklassige Cloud-Computing-Plattform wird. Dies ist ein Schritt, um die Heterogenität von Computing-Innovationen aufrecht zu erhalten. Unternehmen, die an Alternativen und Offenheit glauben, sollten sich anschließen, um die Cloud der Zukunft zu einem lebhaften und innovativen Raum zu machen.

* Alex Freedland ist Mitgründer und CEO von Mirantis.

(ID:43738826)

Über den Autor

 Ludger Schmitz

Ludger Schmitz

Freiberuflicher Journalist