Virtual Machine Converter (VMC) von MS konvertiert VMware-VMs

Windows Server 2012 Hyper-V vereinfacht den Import von VMs

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Der Wizard führt fünf Schritte aus, um den Import sicher zu machen

  • 1. Er erzeugt eine Kopie des Konfigurationsfiles der VM als Sicherung bei Stromausfall oder unerwarteten Reboots.
  • 2. Das Tool validiert die Hardware: es überprüft die Inkompatibilitäten zwischen der alten und neuen Hardware, die die Ausführung einer VM beeinträchtigen.
  • 3. Es erzeugt eine Fehlerliste, die vor dem Import abgearbeitet werden muss.
  • 4. Der Wizard unterstützt die Admins dabei, diese Fehler zu beseitigen.
  • 5. Zum Schluss löscht der Wizard die temporäre Kopie des Konfigurationsfiles und der Import ist damit abgeschlossen.

Darüber hinaus hat Microsoft eine Reihe von Hyper-V-spezifische PowerShell cmdlets veröffentlicht, so dass Admins Massenimporte auch von der Command Line aus durchführen können.

VMware -VM importieren in Hyper-V mit VMC

Es gibt zwar schon länger Tools auf dem Markt, die die Konvertierung von VMware-VMs auf Hyper-V übernehmen, doch Microsoft bietet jetzt eine Alternative mit dem Virtual Machine Converter (VMC), derzeit im Release Candidate Status. Das Tool konvertiert VMware VMs plus deren dazugehörige Hard Disk Images in Hyper-V VMs.

Das Tool unterstützt die Konvertierung von VMs, die auf Windows Server (2003, 2008) oder Windows Vista/7 laufen auf Hyper-V-Hosts unter Windows Server 2008 R2 SP1, Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 SP1 und 2012 RC sowie Windows Server 2012 RC. Andere Betriebssysteme werden nicht unterstützt, weil der Konvertierungsprozess Änderungen am Betriebssystem beinhaltet.

VMC kann sowohl eine virtuelle Disk oder eine Disk und den Machine Description File konvertieren. Allerdings besteht die Einschränkung, dass sich eine Windows Server 2003-Disks nur offline konvertieren lässt.

VMC hat zwei Ausprägungen: ein Command-line Interface und ein GUI. Das Command-line Interface arbeitet mit Batch-Scripts oder mit PowerShell-Scripts.

Bei der Konvertierung ist folgendes zu beachten:

Die VMware-VM muss laufen, wenn die Konversion initiiert wird

VMC kann keine inaktive VM konvertieren. Dies sollte beachtet werden, wenn beispielsweise zu wenig Speicher auf dem Host zur Verfügung steht. Dann empfiehlt es sich, die VMs in Tranchen nacheinander mittels Batches zu konvertieren.

(ID:35003000)