Compuware-Studie über Kosten und Auswirkungen schwacher Performance

Jeder IT-Ausfall kostet Millionen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Laisser-faire beim Messen

Paul Czarnik, CTO bei Compuware, benennt einen der Hauptgründe für die Probleme: „Das Messen der IT-Performance und insbesondere das Erfassen der realen finanziellen Auswirkungen auf das Business sind ein komplizierter Prozess. Daher führen viele Unternehmen solche Messungen nicht einheitlich oder umfassend durch."

So habe Compuware als Grundlage für künftige Aktivitäten eine Formel entwickelt, die eine einheitliche Basis für IT-Abteilungen und die Geschäftsführung schaffe – sowohl in der Beurteilung der Auswirkungen als auch, was noch wichtiger ist, in der Priorisierung und einer besseren Ressourcenauslastung: „Die Kosten für einen IT-Ausfall entsprechen den kurz- und langfristigen Ausgaben für ein Fehlerereignis multipliziert mit der Häufigkeit dieses Vorfalls sowie der Wiederherstellungszeit bis zum normalen Betrieb“, so Czarnik.

Langzeitauswirkungen von IT-Ausfällen

Über die kurzfristigen Folgen hinaus, zeigen sich häufig immer mehr Schäden und negative Auswirkungen, wenn man die IT-

Negative Auswirkungen auf die Unternehmensbereiche
Negative Auswirkungen auf die Unternehmensbereiche
(Bild: Compuware)
Ausfälle genauer untersucht. Der Geschäftsführer eines Produktionsunternehmens erläutert dazu: „Wenn unsere Distributions-Datenbank nicht verfügbar ist, können wir keine Produkte ausliefern."

Er fährt fort: "Darüber hinaus verlieren wir den Überblick über unsere Lagerbestände und müssen die Produkte manuell zählen. Unter dem Strich haben wir dadurch hohe Verluste im Vertrieb zu verzeichnen und einige sehr aufgeregte Kunden.“ Laut der Studie sind Kundenservice, Finanzabteilung, Verkauf und Marketing sowie Einkauf und Versand die Bereiche, die am meisten leiden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42319472)