Die Cloud ist nun einmal im Rechenzentrum zu Hause

Digitalisierung erfordert hochsichere Infrastrukturen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Doppelt hält besser: Twin-Core-Technologie

Für die Hochverfügbarkeit von Daten in der Cloud sorgt ein Provider beispielsweise mit einem Twin-Core-Rechenzentrum. Bei diesem Konzept wird ein Rechenzentrum komplett redundant aufgebaut und in einem zweiten gespiegelt.

Doppelt funktioniert besser ...
Doppelt funktioniert besser ...
(Bild: Claas)

Fällt ein Rechenzentrum trotz größter Sicherheitsvorkehrungen einmal aus, beispielsweise aufgrund eines Hochwassers, übernimmt der Zwilling unterbrechungsfrei den Betrieb. Modernste Sicherheitstechnologien – von der Firewall über den Brandschutz bis hin zu den Zutrittskontrollen – gehören ebenso zum Standard eines sicheren Rechenzentrums wie entsprechende ISO-Zertifizierungen.

IT-Sicherheit und Hochverfügbarkeit erfordern demnach umfassende und kontinuierliche Prozesse. Untermauert durch Qualitätsprogramme und eine strikte Null-Fehler-Kultur, auch Zero Outage genannt. Höchstes Sicherheitsniveau ist Pflicht im Umgang mit sensiblen Daten. Doch die Unternehmen selbst können diesen Anforderungen inhouse nur selten gerecht werden. Was bedeutet: Vertrauliche Informationen sind in einer geschützten Cloud beim richtigen Partner letztlich besser gesichert als im eigenen Unternehmensnetzwerk.

* Dr. Ferri Abolhassan ist Geschäftsführer der T-Systems International GmbH und verantwortlich für den Bereich Delivery. Der promovierte Informatiker ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Publikationen.

(ID:43024772)