Suchen

Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Co. besser verwalten

Die 7 besten Tricks für Powershell 4.0

Seite: 3/5

Firma zum Thema

3. Skripte sind erlaubt

In der Powershell 4.0 ist die Ausführungsrichtlinie für Skript jetzt standardmäßig auf RemoteSigned gesetzt. Die Ausführungsrichtlinie bestimmt, ob Skripts ausgeführt werden dürfen und ob diese digital signiert sein müssen. In der Vorgängerversion in der Powershell 3.0 blockiert die Software Skrips standardmäßig.

In der Version 4.0 hingegen sind die Skripte nun also erlaubt. Administratoren können die Ausführungsrichtlinie mit dem Cmdlet Set-ExecutionPolicy ändern und mit Get-ExecutionPolicy anzeigen. Dabei stehen Ihnen folgende Einstellungen zur Verfügung:

  • Restricted - Standardeinstellung. Keine Skripts erlaubt.
  • AllSigned - Nur signierte Skripts sind erlaubt.
  • RemoteSigned - Bei dieser Einstellung müssen Sie Skripts durch eine Zertifizierungsstelle signieren lassen.
  • Unrestricted -Mit dieser Einstellung funktionieren alle Skripts.

Nach der Eingabe von Set-ExecutionPolicy Unrestricted müssen Administratoren die Ausführung noch bestätigen. Anschließend funktionieren eigene Skripts. Die Ausführungsrichtlinie speichert ihre Daten in der Windows-Registrierung.

Die Ausführungsrichtlinie können Admins und Power-User auch in der Powershell 4.0 anpassen.
Die Ausführungsrichtlinie können Admins und Power-User auch in der Powershell 4.0 anpassen.
(Bild: Thomas Joos)

(ID:42496946)