Suchen

Cloud Transformation Services

Von Anwendungs-Silos zum Cloud App Store

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Es gibt drei Wege in die Cloud:

1) All-inclusive kaufen: „all-inclusive“ bedeutet, dass komplette Services von einem Cloud-Anbieter bezogen werden. Ob Software as a Service, Plattform as a Service oder Infrastructure as a Service spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle. Der Kunde integriert also ein „all-inclusive“ Paket aus der Cloud in seine Applikationslandschaft.

2) individuelle Umsetzung von Services auf der Basis von auf einem ESB gekoppelten Templates: Nicht alle Services lassen sich aus der Cloud beziehen. Problematisch sind in der Regel die einmaligen bzw. einzigartigen Leistungen des Unternehmens. Michael Porter, Universitätsprofessor für Wirtschaftswissenschaft und einer der führenden Managementtheoretiker, bezeichnet diese als strategische Aktivitäten und hat die These manifestiert: „Strategy rests on unique activities.“ Um für diese Leistungen Cloud-Technologie nutzen zu können, müssen diese als Service definiert, generiert, orchestriert und dann beispielsweise in eine Private Cloud migriert werden. Diesen zweiten Weg bezeichnet Jürgen Böhm als den „individual“-Pfad in die Cloud.

3) Mit dem Fachbereich kontinuierlich Workflows definieren und sie in die (Private) Cloud bringen. Der dritte Weg beschreibt eine kontinuierliche Cloud-Migration. Fachbereich und IT definieren Services bzw. Workflows als Interaktionen zwischen Mitarbeitern bzw. Subjekten und stellen diese mit Cloud-Technologie zur Verfügung. "Dieser kontinuierliche Weg wird aus usnerer Sicht in naher Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen", so Böhm.

Zum dritten Ziel führt folgendes Verfahren: Sobald der Kunde herausgefunden hat, welche Systeme und Prozesse Cloud-ready sind, kann er daran gehen, aus Anwendungen und Prozessen die Grundservices zu destillieren und zu definieren, ohne die nichts geht. Jürgen Böhm mahnt: "Aber stets sollte gelten: Zuerst die Menschen mitnehmen, die die Prozesse gestalten und nutzen, dann erst die Anwendungen betrachten." Denn wenn die Mitarbeiter, die die Prozesse und Workflows nutzen und gestalten, nicht mitziehen, ist das Projekt zum Scheitern verurteilt.

Cloud-Readiness erreichen

Aufeinander aufbauende Methoden sind notwendig, um Cloud-Readiness zu erreichen:

  • a) Due Diligence Process Management - eine Unternehmensanalyse auf Prozessbasis. Zunächst werden dabei die TATSÄCHLICH ausgeführten und genutzten Aktivitäten und Prozesse (auf vier Ebenen) mit den Vorgaben des Managements verglichen. Meist ergeben sich dabei Diskrepanzen, denn die Vorgaben des Managements kommen nicht immer an der Basis an – die Strategie des Unternehmens wird nicht immer hinreichend kommuniziert.
  • b) Enterprise Architecture Management (EAM): EAM bedeutet bei 7BC die Ermittlung der IT-Applikationen sowie der verwendeten Technologien.
  • c) 7BC-SOA: 7BC versteht unter Service-oriented Architecture die Ermittlung und Analyse der Geschäftsobjekte zur Erstellung eines Domänenmodells und der Definition eines Servicekatalogs. Das ist also ebenfalls ein grundlegender Schritt.

Mit diesen drei Methoden beginnt die Bestandsaufnahme, um zu einer ausreichenden Transparenz für das Projekt zu gelangen. Dann lassen sich mögliche Business Services festlegen, um sie in die Cloud zu verlagern. "Subjektorientiertes Business Process Management eignet sich hierfür sehr gut", so Jürgen Böhm und verweist auf das SBPM-Angebiet der Firma Metasonic.

Aus der erreichten Transparenz ergeben sich diverse Planungsmöglichkeiten. Das Unternehmen kann beispielsweise Kosten berechnen, wieviele Lizenzen und Anwendungen es einsparen kann, und den Handlungsbedarf festlegen und umsetzen. Schnell wird klar, wo Legacy-Anwendungen auf Basis von COBOL und PL/SQL spezielles Knowhow erfordern, das eventuell nicht mehr verfügbar ist. "Es werden nicht genutzte Potenziale offengelegt, aber auch Bremsklötze sichtbar", erläutert Böhm: "Nicht jeder Mitarbeiter und auch nicht jede Führungskraft will Transparenz, so etwa kann sie zu Budgetkürzungen führen oder die IT umkrempeln."

(ID:42383636)