Suchen

Aktuelle Umfrage von Interxion

Traditionelles Hosting oder Cloud?

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Weitere Strategien

  • Integration unterschiedlicher Clouds (Hybride Clouds)
    Heute entscheiden sich die meisten Unternehmen, die von Cloud Services profitieren möchten, für ein Hybrid-Modell – eine Mischung aus Public Cloud, Private Cloud Services und On-Premise-Housing. Damit bietet sich den Hosting-Anbietern die Gelegenheit, sich von einem reinen Bereitstellen der Infrastruktur zu lösen und zu vertrauenswürdigen Beratern und Dirigenten von Cloud Services zu werden. Wie ein Systemintegrator kann der Hosting-Anbieter anbieten, Hybrid Cloud Services auszugestalten und zu implementieren, bei der Migration mit minimalem Risiko zu unterstützen und die komplette Verantwortung für den Service-Betrieb zu übernehmen. Im Klartext bedeutet das: Cloud Computing bringt die traditionellen Rollen durcheinander, es verwischt die Funktionen von Dienstleister und Systemintegrator. Viele klassische Hosting-Anbieter passen sich entsprechend an. Sie ändern ihr Geschäftsmodell und wandeln sich zu „Boutique“-Anbietern mit einem starken Fokus auf den Kundenservice und der Fähigkeit, Lösungen für die Probleme ihrer Kunden zu liefern. Sie überlassen den Kunden die Entscheidung darüber, wo deren Anwendungen laufen sollen und welche Kombination von IT-Service-Delivery-Modellen zum Einsatz kommen soll. Das in den Niederlanden ansässige Unternehmen Amsio hat seine oben beschriebene Partner-Strategie beispielsweise mit einer Investition in eine eigene Private-Cloud-Plattform verknüpft, die auf Microsofts Azure-Plattform basiert. Dadurch kann der Kundenstamm aus Vertriebspartnern und Systemintegratoren nahtlose Hybrid Cloud Services über eine einzige Management-Umgebung bereitstellen.
  • Kundenspezifische Anpassung: das effizienteste und flexibelste Cloud-Modell anbieten
    Das bestimmende Merkmal eines jeden Cloud Services ist es, dass der Kunde IT-Ressourcen genau dann nutzen kann, wenn er sie braucht. Und das in genau der Weise, wie er sie benötigt – zu nutzungsabhängigen Konditionen. Allerdings gibt es einen Markt für Hosting-Anbieter, die sich von den globalen Cloud-Anbietern in Bezug auf die Flexibilität, mit der die Dienstleistung erbracht wird, unterscheiden. Sie passen die Bereitstellung an die spezifischen Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden an, zum Beispiel durch nicht-gebündelte Dimensionierung der Ressourcen, Auswahl des Betriebssystems und kurze Abrechnungszeiträume. Diese Strategie, die normalerweise von reinen Cloud-Anbietern angewendet wird, ermöglicht es den Kunden, die benötigten Rechenressourcen nur dann zu kaufen, wenn sie sie brauchen. Kunden können CPU, RAM, Speicherplatz und Bandbreite unabhängig konfigurieren und ihre gewünschte individuelle Lösung gestalten. Gigas und CloudSigma nutzen diese Strategie sehr effektiv.

(ID:42419250)