Netzwerke durch Überlastung gefährdet

Vermessung des IT-Rückgrats: Netzwerke im Gesundheitscheck

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Analyse plus Statistiken

Die Messung der Glasfaser und der Protokolle ist nur der erste Schritt zur Lokalisierung von möglichen Fehlerquellen bei der Datenübertragung im Netzwerk. Ein weiterer Schritt ist die Error-Log-Analyse, die einen genauen Aufschluss darüber geben kann, wo der Flaschenhals im Netzwerk zu finden ist. Hinzu kommt eine Performance-Analyse, denn die tatsächlich übertragene Datenmenge im SAN ist von vielen Faktoren abhängig. Auch wenn man heutige Speichernetzwerke mit 8 Gb/s betreibt, kann es insbesondere durch den Einsatz von Virtualisierungstechnologien zu Engpässen oder Überlastungen kommen. dacoso beispielsweise bietet dafür selbst entwickelte Testgeräte (dEGboxen), mit denen man valide Fibre Channel Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 8Gb/s dauerhaft erzeugen kann. Zusammen mit einem zwischengeschalteten Fibre Channel Analyzer kann so die maximal mögliche Datenübertragungsrate ermittelt werden. Statistiken der beteiligten Geräte werden zeitsynchron mit protokolliert. In diesem Zusammenhang kann auch das Zusammenspiel unterschiedlicher Komponenten getestet werden. Nicht selten kommt es vor, dass die einzelnen Systeme ihre volle Leistung bringen, jedoch Probleme bei der Kommunikation untereinander entstehen. In heterogenen Umgebungen ist dies nicht selten der Fall.

Kostenfalle Netzwerk vermeiden

Während noch vor wenigen Jahren die Netzwerktechnologie den Anforderungen in der Industrie weit voraus war, hat sich die Situation heute weitgehend geändert. Immer größere Datenmengen müssen in wesentlich kürzerer Zeit bereitgestellt werden, was oftmals Speichernetze an ihre Grenzen bringt. Selbst modernste Technologien wie 8 Gbit SANs werden heute in voller Bandbreite genutzt. Grund hierfür ist im Wesentlichen die Virtualisierungstechnologien, die auf der Server-Seite existierende Ressourcen wesentlich besser nutzen - dadurch aber, im Zusammenspiel mit hochperformanten Speichersystemen, das Netzwerk deutlich stärker belasten. Unternehmen sind darauf angewiesen, dass die hohen Investitionen in die IT auch den maximalen Nutzen bringen und dabei darf das Netzwerk nicht zum kostspieligen Flaschenhals werden.

(ID:32881330)