Suchen

IT-Branche senkt den Energiebedarf um 45 Millionen Tonnen pro Jahr Zwei grüne IT-Organisation ziehen an einem Strang

| Redakteur: Ulrike Ostler

The Green Grid (TGG) und die Climate Savers Computing Initiative (CSCI) fassen ihre Programme und Mitgliedschaften unter der Marke „The Green Grid“ zusammen. Das Ziel ist es, Energie-Effizienz und Nachhaltigkeit in der IT- und Kommunikationsbranche voranzutreiben.

Firma zum Thema

Hand in Hand: The Green Grid und Climate Savers Computing Initiave schließen sich zusammen.
Hand in Hand: The Green Grid und Climate Savers Computing Initiave schließen sich zusammen.

TGG und CSCI werden ihre separaten, jedoch sehr ähnlich ausgerichteten Ressourcen zusammenlegen. John Tucillo, Vertreter von Schneider Electric und gleichzeitig Chairman of the Board und President von The Green Grid, sagt: „The Green Grid und die Climate Savers Computing Initiative arbeiten schon seit Langem zusammen. Durch die Aufnahme der Mitgliedschaften und Programme der CSCI in The Green Grid werden wir unseren globalen Einfluss weiter beschleunigen können.“

TGG legte bisher den Schwerpunkt seiner Bemühungen auf Gesamtkonzepte für geschäftliche Datenverarbeitungslandschaften, die alle IT-, Gebäude- und Infrastruktursysteme umfassen. Die CSCI wiederum war die internationale Arbeitsgemeinschaft, die sich der Co2-Reduktion in der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) durch Verbesserungen der Energie-Effizienz und des System-Managements von Geräten gewidmet hat.

Die Bemühungen haben dazu beigetragen, dass die Branche ihren Energiebedarf und ihre CO2-Emissionen um 41 bis 45 Millionen Tonnen pro Jahr senken konnte. Durch die Aufnahme der CSCI in die eigene Organisation wird TGG die gesamte Datenverarbeitungs- und Kommunikationslandschaft abdecken – von Rechenzentren bis hin zu Arbeitsplatzsystemen.

Climate Savers Computing Initiative schlüpft bei The Green Grid unter

Zunächst werden viele Arbeitsgruppen der CSCI in den technischen Ausschuss von TGG eingegliedert. Die Programme, die White Paper-Bibliothek sowie andere Publikationen und Best Practices der CSCI werden in die umfangreiche Ressourcensammlung von TGG aufgenommen. Die Unternehmen, die derzeit dem Vorstand der CSCI angehören, werden ebenfalls Vorstandsmitglieder von TGG. Der kombinierte Vorstand wird gemeinsam daran arbeiten, die Ziele und die strategische Ausrichtung von TGG in globalem Rahmen voranzubringen.

Die Mitglieder der CSCI werden auf der Ebene ihrer bestehenden Mitgliedschaftsstufen Zugang zu TGG haben und von vorhandenen Arbeitsergebnissen, geschützten Inhalten und von Aktivitäten profitieren, die Mitgliedern vorbehalten sind. Die beiden Organisationen verfügen über ähnliche Mitgliedschaftsstrukturen, so dass ein nahtloser Übergang für bestehende Mitglieder möglich ist.

Änderungen bei den Mitgliedschaften

Vor Kurzem hat TGG für Unternehmen, deren Bruttojahresumsatz unter 100 Millionen Dollar liegt, eine neue Mitgliedschaftstufe als „Contributor Member“ eingeführt. „Contributor Members“ erhalten dieselben Leistungen wie „General Members“ und können darüber hinaus in Ausschüssen mitarbeiten, als Vorsitzende oder Vize-Vorsitzende gewählt und in dieser Funktion tätig werden, in Ausschüssen und Arbeitsgruppen abstimmen und sich an der Entwicklung und Gestaltung der fachlichen Arbeit für die Organisation beteiligen.

Im Februar hat TGG sein Mitgliedschaftsangebot um eine Mitgliedschaft für Einzelpersonen erweitert, wodurch diese zu einem ermäßigten Preis in den Genuss von Mitgliedervorteilen kommen, ohne an eine Organisation angegliedert sein zu müssen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:34683550)