Suchen

Eintrittskarten für den Eco-Jahreskongress zu gewinnen! Zeit für Visionäre: Eco lädt zum Kongress

| Redakteur: Ulrike Ostler

Unter dem Motto „Zeit für Visionäre“ findet am 17. April 2013 im Rhein-Energie-Stadion Köln der diesjährige Eco-Jahreskongress statt. Auf der Agenda stehen etwa die Trendthemen „Big Data“ und „M2M“, Machine-to-Machine-Kommunikation, sowie die Suche nach Fachkräften. DataCenter-Insider verlost Freikarten.

Firmen zum Thema

Noch 27 Tage bis zum Eco-Jahreskongress und noch 10 Werktage bis zur Auslosung der Freikarten.
Noch 27 Tage bis zum Eco-Jahreskongress und noch 10 Werktage bis zur Auslosung der Freikarten.
(Bild: Eco)

Auf dem Jahreskongress des Eco- Verband der Deutschen Internet-Wirtschaft treffen sich Fachkollegen zum Austausch; sie nehmen neue Impulse mit in ihre Unternehmen und informieren sich bei Sponsoren und Ausstellern über die Entwicklung der Internet-Branche. In diesem Jahr bietet das Konzept neu gestaltete interaktive Formate wie den Elevator Pitch für Start-ups, Soapboxing und Eco Meeting Points.

Darüber hinaus bietet sich ein umfangreiches Vortragsprogramm. Den Auftakt bildet Anitra Eggler, die sich selbst „Digital Therapeutin aus Liebe zum Web“ nennt und seit 2012 zu den „Top-100-Rednern“ im deutschsprachigen Raum gehört, mit ihrem Vortrag „Überkommuniziert, aber uninformiert?“.

Anschließend lädt der Verband zu einer Podiumsdiskussion ein, bei der Ursachen und Lösungen für den IT-Fachkräftemangel analysiert werden sollen. Anschließend haben die Teilnehmer Gelegenheit, Vorträgen in verschiedenen Tracks zu folgen.

Big Data und M2M

Beim Track Infrastruktur greifen Experten Themen rund um Big Data auf. Inhaltlich soll es darum gehen, wie Carrier und Netzbetreiber die Infrastruktur verändern sollten, um dem explodierenden Datenvolumen Herr zu werden.

Beim Thema M2M dreht sich dann alles insbesondere um das „Lieblingskind“ der Deutschen: ihr Auto. Immer mehr IP-Services sind damit verknüpft. Der Tachostand wird über eine App ausgelesen, die Werkstatt automatisch angefunkt und bei einem Unfall ein Notruf gesendet.

In Vorträgen und einer Paneldiskussion werden Trends und Entwicklungen aufgezeigt. Im dritten Block geht es um die neuen Top Level Domains (TLDs), wie sie die Welt verändern, welche Strategien die großen Unternehmen mit ihren zahlreichen TLD-Käufen verfolgen und wo neue Geschäftsmodelle entstehen.

E-Mail zu den Eintrittskarten

Der Kongress ist kostenpflichtig. Nicht-Mitglieder zahlen 399 Euro.

Allerdings gibt es bei DataCenter-Insider die Möglichkeit drei freie Eintrittskarten zu gewinnen. Schreiben Sie einfach bis Donnerstag, 04. April 2013, eine Mail an DataCenter-Insider und Sie nehmen an der Verlosung teil.

Für diejenigen, die teilnehmen und nicht gewinnen, bieten wir einen um 200 Euro ermäßigten Eintritt - für 199 Euro - an.

Mitmachen lohnt sich also.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:38737790)