Verdoppelte Kapazität im Frankfurter Hochleistungs-Rechenzentrum

Wusys will weiter wachsen und lädt zum Tag „Cloud für den Mittelstand“

01.08.2011 | Redakteur: Ralph Beuth

In der neuen Ausbaustufe bietet der Dienstleister rund 1.500 Quadratmeter Rechenzentrumsfläche
In der neuen Ausbaustufe bietet der Dienstleister rund 1.500 Quadratmeter Rechenzentrumsfläche

Der Frankfurter Dienstleister Wusys erweitert sein Hochleistungs-Rechenzentrum in Frankfurt auf die doppelte Kapazität.

Das Rechenzentrum AS71 will neben modernster Technologie hohe Synergie-Effekte aus den Kühlungs- und Sicherheitssystemen durch einen sehr niedrigen Power Usage Effectivness (PUE)-Wert bieten. Wusys erreicht in seinem Rechenzentrum einen PUE-Wert von 1,3 bis 1,35. Dies bedeutet, dass nur rund 30 Prozent der Energie zusätzlich, beispielsweise durch die Kühlung, verbraucht wird.

Durchschnittliche Rechenzentren lägen bei einem Wert von 1.7 bis 2.0, betont der Anbieter. Vorteil für Kunden, die Ihr Rechenzentrum bei Wusys betreiben, seien Einsparungen von 20 bis 40 Prozent bei den anfallenden Energiekosten.

Hohes Ausbaupotential

Das neueste der Wusys-Rechenzentren wurde im November 2010 offiziell auf dem Gelände der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) eingeweiht. In der neuen Ausbaustufe bietet der Dienstleister rund 1.500 Quadratmeter Rechenzentrumsfläche; ein Ausbau auf bis zu 15.000 Quadratmeter ist langfristig möglich. Um die hohe Performance im Rechenzentrum für weitere Kunden auch langfristig zu garantieren, rüstet Wusys das gesamte Backbone derzeit auf 10-Gigabit-Netzwerktechnik auf.

Datacenter Day für den Mittelstand

Der Rechenzentrumsbetreiber lädt zudem am 17. August 2011 zu seinen vierten „Data Center Day“ ein. Das Thema lautet: „Cloud für den Mittelstand“. Dabei erhalten die Besucher von Wusys und dem Partner NetApp Informationen über Möglichkeiten und Vorteile einer Cloud-Lösung in einem externen Rechenzentrum.

Auf der Agenda stehen Punkte wie:

  • der optimale Standort in Deutschland
  • lagebestimmende Parameter innerhalb der Region
  • Immobilie versus RZI (Rechenzentrums-Infrastruktur)
  • Evolution der RZIm beispielsweise Verbesserung des PUE zur Nebenkostenreduktion
  • Kompromisse zwischen trägem Immobiliengeschäft und volatilen IT-Anforderungen

Die Veranstaltung findet von 9.00 bis 12.00 Uhr bei der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) statt. Das Unternehmen plant zudem weitere Termine:

  • Donnerstag, den 29.09.2011
  • Dienstag, den 15.11.2011

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2052475 / Co-Location)