Suchen

Der erste Eindruck zählt - Service Center in Zeiten von Big Data

Wissens-Management und der heiße Draht zum Kunden

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Zur Suche genötigt

Diese Heterogenität der Datenquellen in Kombination mit enormen Datenmengen zwingt zur permanenten Suche nach Informationen. Besonders im Customer Service-Bereich basieren viele Suchen auf Kundenanfragen. Je kompetenter ein Mitarbeiter dem Kunden gegenüber auftritt, umso professioneller erscheint das Unternehmen in der Außenwirkung – ein wichtiger Aspekt, der auch bei Mitarbeiterschulungen nicht vernachlässigt werden sollte.

Wer weiß, was er wo suchen soll, wird fündig. Nur: Wer kennt schon alle Datenquellen?
Wer weiß, was er wo suchen soll, wird fündig. Nur: Wer kennt schon alle Datenquellen?
(Bild: Balloge/Fotolia.com)

Auch Mitarbeiter im Außendienst sollten heute einen permanenten und dynamischen Zugang zu punktgenauen Informationen haben. Hier gilt es, geeignete Lösungen zu installieren, die einen Zugriff auf die Unternehmensdaten unter Berücksichtigung der herrschenden Compliance-Richtlinien ermöglichen.

Der Zugriff alleine reicht jedoch nicht aus. Sich per Smartphone durch unzählige Dokumente zu klicken, ist schließlich kaum machbar und schon gar nicht effizient, geschweige denn zielführend. Enterprise-Search Lösungen tragen wesentlich zu einer professionellen und effizienten Arbeitsweise bei.

Finden statt suchen

Sie ermöglichen eine konsolidierte Darstellung der benötigten Informationen, egal ob strukturiert in Fachanwendungen oder unstrukturiert in Dokumenten-Ablagen. Mit nur einer einzigen Suchabfrage erhält der Mitarbeiter alle Informationen, die intelligent verknüpft eine Gesamtsicht erlauben (360-Grad-Sicht).

Professionelle Suchlösungen liefern auch unter Zeitdruck präzise die gewünschten Ergebnisse, unabhängig ob im Call Center oder beim Kunden vor Ort. Eine einfache Maßnahme, um die Service-Qualität und damit die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

(ID:42845387)