Amazon bietet das bessere Preis-Leistungsverhältnis

Windows Azure und Amazon EC2: Cloud Computing im Vergleich

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Kosten im Vergleich

Amazon hat kontinuierlich seine Preise reduziert und das Free Tier-Angebot ausgeweitet. Damit bleibt Amazon für die gleichen Services insgesamt kostengünstiger als Windows Azure.

Microsoft bietet kostenloses Testen für zwei bis drei Monate für Windows Azure Services. Auf der Amazon Elastic Compute Cloud ist es möglich, kleinere Lasten schon für unter einem Dollar pro Monat zu hosten.

Windows Azure dagegen startet mit höheren Basispreisen und berechnet eingehende Bandbreiten (bei Amazon kostenlos) und verlangt höhere Tarife für nach außen gehende Bandbreite als Amazon. Amazons Basisangebot verfügt über weniger Speicher und Storage als Azure, aber zusätzlichen Speicherplatz zu mieten ist kostengünstiger als bei Azure.

Fazit

Derzeit hat Amazons Elastic Compute Cloud Vorteile gegenüber Azure. Mehr Plattformen werden unterstützt, die Kosten sind geringer und es besteht eine Integration zu anderen Amazon-Services. Unternehmen, die voll auf Microsoft setzen, und eine hybride Infrastruktur aus Cloud und eigener IT aufbauen wollen, sind mit Azure wahrscheinlich besser beraten als mit Amazon.

*Jonathan Hassell ist ein Fachbuchautor und Consultant

(ID:35169540)