War Green IT nur eine „Blase“?

Wie wichtig ist heute Effizienz von Servern und Rechenzentren?

| Autor / Redakteur: Ralph Hintemann / Ulrike Ostler

Abwanderung der Rechenzentren und der grünen Themen

Auch in der öffentlichen Wahrnehmung findet das Thema „Grüne Rechenzentren“ momentan vornehmlich außerhalb von Deutschland statt. Dies zeigt sich zum Beispiel darin, dass die besonders effizienten und umweltfreundlichen Rechenzentren, die weltweite Aufmerksamkeit erhalten, nicht in Deutschland, sondern etwa in den USA, Skandinavien oder Irland gebaut werden.

Auch die umweltfreundliche Erstellung und Entsorgung gehört in Thematik „Green IT“.
Auch die umweltfreundliche Erstellung und Entsorgung gehört in Thematik „Green IT“. (Bild: Oliver Boehmer/bluedesign/Fotolia.com)

Beispiele sind die Rechenzentren von Google in Finnland, Facebook in Schweden, Microsoft in Irland oder auch das HPC-Rechenzentrum von BMW in Island. Einige Länder betreiben sogar aktiv Standortpolitik für Rechenzentren: Island lockt mit langfristig garantiert niedrigen Strompreisen und Finnland fördert die Neuansiedlung von Rechenzentren mit einer Reduktion der Stromsteuer.

Auch im Hinblick auf das eigentlich deutsche Thema Energiewende gibt es interessante Entwicklungen. Obwohl es in Deutschland schon seit Jahren eine größere Anzahl von Rechenzentren gibt, die sich zu 100 Prozent mit regenerativ erzeugten Strom versorgen, werden zurzeit US-Unternehmen als Öko-Vorreiter gefeiert. Eine aktuelle Untersuchung von Greenpeace lobt die amerikanischen Internetgiganten Google, Facebook und Apple, weil sie sich verpflichtet haben, ihre Rechenzentren künftig zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien zu betreiben.

Mehr Initiative, bitte!

Es wäre sicher gut, wenn das Thema Energie-Effizienz in Rechenzentren in Deutschland (noch) mehr Aufmerksamkeit bekäme – sowohl für das Erschließen weiterer Effizienzpotenziale als auch für den Rechenzentrums-Standort Deutschland. Eine gemeinsame Effizienz-Initiative von Politik und Unternehmen könnte hier einiges beitragen. Auch leicht eingängige Begriffe können sehr helfen, Effizienzthemen in die Breite zu kommunizieren.

Ergänzendes zum Thema
 
Das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige GmbH

Leider scheint „Green IT“ sich hierzu nicht mehr zu eignen. Aber vielleicht wird ja die „Green Cloud“ das Schlagwort der nächsten Jahre.

Der Autor:

Dr. rer. pol. Ralph Hintemann ist Senior Researcher am Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit. Im Mittelpunkt seiner Forschungstätigkeit stehen Innovationsstrategien, Fragen der Entwicklung nachhaltiger Zukunftsmärkte und die Diffusion neuer Produkte und Technologien, mit dem Schwerpunkt Umweltinnovationen und Informations- und Kommunikationstechnologien.

Der Autor, Dr. Ralph Hintemann, arbeitet als Senior Researcher am Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit.
Der Autor, Dr. Ralph Hintemann, arbeitet als Senior Researcher am Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit. (Bild: Borderstep)

Er studierte Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen und war dort von 1991 bis 2000 als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit den Schwerpunkten Innovations- und Umweltforschung beschäftigt. Im Jahr 2000 promovierte er am Institut für Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen. Von 2001 bis 2009 arbeitete er auf verschiedenen technologischen Gebieten beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.V. – Bitkom in Berlin, zuletzt als Bereichsleiter IT-Infrastruktur & Digital Office und als Leiter Business Excellence.

Aktuell ist er an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg auch Mitglied des Oldenburg Center for Sustainability Economics and Management (CENTOS). In Oldenburg ist er außerdem als Dozent im Fachgebiet Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit sowie im berufsbegleitenden Masterstudiengang Innovationsmanagement tätig.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42766156 / Green IT)