Dynamics CRM Online mit aggressivem Pricing Wie Microsoft zum CRM-Riesen werden will

Redakteur: Dr. Stefan Riedl

Microsoft lobt bei der neuen CRM-Software die Devise „Cloud first“ aus. Der Weg zum großen CRM-Player ist für den Konzern aber noch weit und steinig, denn die Konkurrenz ist groß. Die ersten Schritte sind preisaggressive Angebote.

Firmen zum Thema

„Goliath“ Microsoft muss sich im CRM-Markt mit der Rolle des „David“ arrangieren.
„Goliath“ Microsoft muss sich im CRM-Markt mit der Rolle des „David“ arrangieren.
( Foto: laurent hamels - Fotolia.com )

Auch IT-Konzerne dürfen träumen. Microsoft will beispielsweise in Deutschland die Nummer eins im CRM-Markt werden. Warum auch nicht? Immerhin ist der Konzern auch der weltgrößte Software-Hersteller.

Allerdings krebst das Unternehmen hierzulande bei gerade mal zwei Prozent Marktanteil herum. Die großen CRM-Player, allen voran SAP und Siebel, teilen sich gemeinsam etwa 40 Prozent des Marktes auf. Wenn man so will, ist Goliath Microsoft hier in der Rolle des David.

Beim CRM wird „gecloud“

Nun will „David“ Microsoft mit CRM aus der Cloud durchstarten. Es geht um das Produkt „Microsoft Dynamics CRM Online“, das erstmals in der Firmenhistorie zunächst als Cloud-Version und später, Ende Februar, als On-Premise-Version auf den Markt kommen wird. Ebenfalls Ende Februar wird es eine Cloud-Version geben, die von Channel-Partnern gehostet werden kann, also nicht auf einem der Microsoft-Rechenzentren liegt. In der EU kommt hier normalerweise das Microsoft-Rechenzentrum in Dublin zum Einsatz. Jochen Wiessler, Leiter des Microsoft-Geschäftsbereichs Business Solutions, bestätigte, dass es einige Kunden gibt, die auf einer Datenhaltung innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik bestehen. Kunden, die bei der externen Datenhaltung das Ausland scheuen, fallen in der Microsoft-Welt damit vollends in die Hände der Hosting-Partner von Microsoft.

Aggressiver Marktauftritt

Um auf der Jagd nach Marktanteilen zu punkten, fährt Microsoft preisaggressive Einführungs- und Migrationsangebote auf. So kostet zur Markteinführung die Nutzung hierzulande 31 Euro, statt regulär 40,25 Euro pro User und Monat. Informationen und Preisofferten zu den Migrationsangeboten finden Sie unter www.cloudcrmforless.com. Eine kostenfreie Testversion zum Download bietet Microsoft unter http://crm.dynamics.com.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr zu den Funktionen und Erweiterungen der CRM-Lösung.

(ID:2049447)