Gartner-Marktzahlen

Weltweite Server-Umsätze sinken wieder

| Autor: Heidemarie Schuster

Die weltweiten Server-Verkaufszahlen sanken im zweiten Quartal 2016 um 0,8 Prozent.
Die weltweiten Server-Verkaufszahlen sanken im zweiten Quartal 2016 um 0,8 Prozent. (Bild: Pixabay)

Trotz steigenden Stückzahlen sinkt laut den Marktforschern von Gartner der weltweite Server-Umsatz im zweiten Quartal 2016.

Im zweiten Quartal 2016 sank Gartner zufolge der weltweite Server-Umsatz um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, während die Zahl ausgelieferter Server im Vergleich zum zweiten Quartal 2015 um zwei Prozent stieg. Gleichzeitig gibt es einen Wechsel unter den Top-Anbietern: Dell rückt bei der Zahl ausgelieferter Server auf den Spitzenplatz, beim Server-Umsatz hält Hewlett Packard Enterprise (HPE) weiterhin die weltweite Führungsposition.

„Im Vergleich zum ersten Quartal 2016 wuchs der Server-Markt im zweiten Quartal weltweit weiter, es gibt aber Unterschiede zwischen den Regionen“, erläutert Jeffrey Hewitt, Research Vice President bei Gartner. „Bei den Stückzahlen verzeichnen alle Regionen einen Rückgang, außer Asia/Pacific und Nordamerika, die ein Wachstum von 5,6 und drei Prozent erreichten.

Im Hinblick auf den Umsatz weisen alle Regionen außer Asia/Pacific und Osteuropa einen Rückgang auf. Der Umsatz in Asia/Pacific stieg um 6,1 Prozent und in Osteuropa um ein Prozent.“

Weltweites Hersteller-Ranking Q2/2016 nach Umsatz

Weltweiter Spitzenreiter der Server-Hersteller nach Umsatz war im zweiten Quartal 2016 HPE mit rund 3,2 Milliarden Dollar. Dennoch musste der Hersteller 6,4 Prozent Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal verzeichnen.

Dell setzte rund 2,6 Milliarden Dollar mit Servern um und steigerte sich damit um 9,9 Prozent. IBM erreichte weltweit einen Server-Umsatz von 1,2 Milliarden, was einen Rückgang von satten 34,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet.

Lenovo konnte den Schätzungen von Gartner zufolge rund 968 Millionen Dollar umsetzen und verzeichnet so ein Wachstum um 1,9 Prozent. Cisco setzte 859 Millionen Dollar mit Servern um, was 0,9 Prozent weniger waren als im Vorjahresquartal.

„Andere Hersteller“ steigerten ihren Server-Umsatz um 12,3 Prozent auf 13,6 Milliarden Dollar.

Weltweites Hersteller-Ranking Q2/2016 nach Stückzahlen

Weltweiter Spitzenreiter der Server-Hersteller nach Stückzahlen war im zweiten Quartal 2016 Dell mit rund 529.000 verkauften Servern, einem Marktanteil von 19,2 Prozent und einem Wachstum von 8,9 Prozent.

HPE musste im zweiten Quartal 18,7 Prozent Einbußen im Quartalsvergleich hinnehmen und belegt mit 17,2 Prozent Marktanteil und rund 475.000 ausgelieferten Geräten den zweiten Platz. Lenovo konnte den Schätzungen von Gartner zufolge rund 235.000 Server ausliefern (8,5 Prozent Marktanteil und 5,9 Prozent Wachstum).

Huawei hat im zweiten Quartal 2016 rind 14,1 Prozent mehr Server verkauft, was schätzungsweise rund 140.000 Geräten entspricht (5,1 Prozent Marktanteil). Inspur Electronics verzeichnete im zweiten Quartal ein Wachstumsplus von 46,8 Prozent (4,4 Prozent Marktanteil, rund 120.000 ausgelieferte Server).

„Andere Hersteller“ konnten im zweiten Quartal 2016 ihre Stückzahlen gegenüber dem Vergleichsquartal um 4,2 Prozent steigern. Das entspricht rund 1,3 Millionen Geräten und einem Marktanteil von 45,6 Prozent.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44273515 / Server)