Wie geht es eigentlich Carexpert mit seiner MTI-Installation?

Weiter geht´s mit EMC VSPEX bei Carexpert

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Wiederholung des Projekts? Jederzeit!

Dank des reibungslosen Projekt- und Service-Managements durch MTI hat Carexpert Arbeit, Zeit und somit Budget gespart. Alle für dieses Projekt benötigten Partner wurden von MTI effizient koordiniert und geführt. Hohe Ansprüche an die Effizienz wurden bei der Auswahl und Planung der Systemkomponenten vorausgesetzt, was sich auch beim Energieverbrauch positiv bemerkbar macht.

Das nächste Roll-out steht 2018 an.
Das nächste Roll-out steht 2018 an.
(Bild: © rdnzl - Fotolia)

„Der Stromverbrauch ist durch die Lösung deutlich niedriger als zuvor und das bei wesentlich höherer Leistung“, führt Sebastian Denk weiter an. „Wir würden das Projekt mit MTI jederzeit noch einmal durchführen. Das Design ist hervorragend und es gibt keine Fehler, die wir ausmerzen müssten.“

… und für die Zukunft?

Der komplette derzeit zur Verfügung stehende Speicherplatz ist hochredundant und -performant, was nach den Erfahrungen der letzten beiden Jahre in einigen Fällen, beispielsweise bei Bildmaterial oder älteren Akten, nicht notwendig ist. Deshalb plant man bei Carexpert für Teile der Datenhaltung ab dem zweiten Quartal 2015 auf kostengünstigere Speicher zurückzugreifen und mit diesen Festplatten das Gesamtvolumen um 30 Terabyte aufzustocken.

Intensive Tests haben darüber hinaus ergeben, dass durch eine effiziente Deduplizierung ein hohes Maß an Speicher und Ressourcen eingespart werden kann. Daher wird beim nächsten Roll-out 2018 ein besonderer Fokus auf diesem Thema liegen. Gemeinsames Ziel von Carexpert und MTI ist dabei natürlich, diese Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben.

(ID:43252813)