Vista-Deployment – automatisierte Verfahren I

WAIK – Windows System Image Manager

06.02.2007 | Autor / Redakteur: Frank Castro Lieberwirth / Andreas Donner

Windows Image Format

Das Windows Image Format (WIM) ist ein dateibasierendes, komprimiertes und bootfähiges Format mit der Endung *.wim (siehe Abbildung 2). In der Produkt-DVD sind im Verzeichnis „:\sources“ zwei Images vorhanden: install.wim und boot.wim. Das Image install.wim repräsentiert Microsoft Vista, während das Image boot.wim die Startumgebung darstellt.

Das WIM ist kein blockbasiertes Abbild, wie beispielsweise das von einer Festplatte oder ähnlichem. Ein versehentliches überschreiben einer ganzen Festplattenpartition kann nicht vorkommen. WIM weist vielmehr eine dateibasierende Struktur auf. Somit können Teile eines Images in einfacher Weise verändert werden.

Nachteilig bei einem herkömmlichen Abbild einer Festplatte ist auch, dass mehrfach vorkommende Dateien auch so im Image abgelegt werden. Beim WIM wird hingegen nur eine Version abgespeichert, alle weiteren Dateien werden über einen SHA-1 Hash auf das Original referenziert, was Speicherplatz sparen hilft. Dieses Verfahren nennt Microsoft „Single Instance“. Ein weiteres Feature ist die Unterbringung mehrer Images/Volumes in einer einzelnen WIM-Datei.

Das WIM hat ein mit LZX oder XPress komprimiertes Dateiformat. Wird das Format dennoch für eine DVD oder CD zu groß, kann die WIM-Datei in *.swm-Dateien aufgeteilt werden. Diese können auf den Datenträger kopiert werden, und das Installationsprogramm fragt dann die benötigten Datenträger nach. Die Anpassung des Images ist während einer Installation über setup.exe oder im Offline-Modus über pkgmgr.exe möglich.

weiter mit: System Image Manager

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2002226 / Middleware)