HP Discover 2014 Barcelona – Updates für die IT-Infrastruktur

Vom Superdome bis zu One View – HP stellt neue Technik fürs Datacenter vor

| Redakteur: Ulrike Ostler

Storage und geringeres Risiko mit konvergenten Flash-Speichern und „flat backup“

Die auf der Discover angekündigten Speicher-Udates decken alle Storage-Anforderungen in einem einheitlichen System-Design ab.

HP 3PAR File Persona bietet auf neuen Plattformen der Systemfamilie HP 3PAR Storeserv ein Network File System, ein Common Internet File System und Objektzugriff. Das Verschieben speicheraufwendiger Arbeitslasten wie Datenzugänge, Sicherheits- und Analyseanwendungen direkt in das Speicher-Betriebssystem und den Speichercontroller senkt Kosten und erhöht die Leistung.

Das Verwaltungs-Tool „3PAR Storeserv Management Console“ verwaltet alle Daten- und Objekt-Zugriffe direkt. Das erleichtert die Provisionierung und stellt Anwendern in Verbindung mit der konvergenten Verwaltungssoftware „HP One View“ eine Oberfläche mit Suchfunktion zur Verfügung.

HP 3PAR Storeserv 7440c Converged Flash Array bringt eine hohe All-Flash-Leistungsfähigkeit und flexible Konfigurationsmöglichkeiten für Festplatten ins Anwenderunternehmen. Dadurch können Kunden von den bereits getätigten Investitionen profitieren.

Das System bietet: Daten- und Objekt-Zugriff, eine Kapazität von 3,5 Petabyte, eine All-Flash-optimierte Performance, hohe Belastbarkeit und Hochgeschwindigkeits-Verbindungen. Das kann dazu beitragen, die Agilität und Effizienz zu erhöhen und den Platzverbrauch im Rechenzentrum senken.

Ergänzendes zum Thema
 
HP Financial Services

EMC-Kunden mit „VMAX“-Systemen können mit der Software „3PAR Online Import“ vergleichsweise unkompliziert auf das System 3PAR Storeserv wechseln. Damit senken sie ebenfalls den Platzverbrauch im Rechenzentrum um das 19-fache und die Kosten um das 8-fache. Den Angaben zugrunde liegt ein HP-interner Vergleich im November dieses Jahres zwischen den öffentlich verfügbaren Spezifikationen und Preisen für EMC VMAX sowie „VG8 File Gateway“ und 3PAR Storeserv 7440c.

Die Software „HP Store Once Recovery Manager Central“ (RMC) ist eine neue, softwaregesteuerte Backup-Funktion für 3PAR Storeserv. Das Programm verwaltet Snapshots auf 3PAR Storeserv und kontrolliert mit einem Klick das Verschieben veränderter Daten auf das Backup-System HP Store Once. Das gewährleistet nach internen Tests eine höhere Sicherheit und eine 17-mal höhere Leistungsfähigkeit.

„HP Store Once Backup“ umfasst jetzt die virtuelle Speicheranwendung „Store Once VSA“mit einer Kapazität von 50 Terabyte und eine erweiterte Unterstützung Kernel-basierter virtueller Maschinen, um Backup-as-a-Service zu ermöglichen. Das Hochleistungssystem „HP Store nce 6500“ bietet systemweite Deduplikation von acht Knoten mithilfe von „Federated-Catalyst“-Erweiterungen. Das sorgt nach den HP-Tests für einfachere Verwaltung im Vergleich zu traditionellen auf einen Knoten beschränkten Architekturen, wie „EMC Data Domain“.

Konvergente Systeme für IaaS, Cloud, Mobility und Big Data

HP One View ist eine Software für das konvergente Management von Servern, Speichern und Netzwerken, die mit wenigen Klicks Infrastruktur-Services bereitstellt. In der aktuellen Version von HP One View ist das Werkzeug „HP Operations Analytics“ enthalten, mit dem Kunden Probleme analysieren und unter Umständen vermeiden können. HP Operations Analytics löst Probleme innerhalb von 30 Minuten, statt in den durchschnittlichen 72 Stunden, so der Hersteller.

Den Vergleichskennzahlen liegt der Demartek-Testbericht „HP One View Evaluation, Juli 2014“ zugrunde, der im Auftrag von HP erfolgte: Um die Messwerte zu erzielen, ist das 3PAR-Betriebssystem Version 3.2.1 erforderlich, HP 3PAR Storeserv 7440c mit zwei Knoten und acht 480 GB cMLC Solid-State-Drives.

Ab sofort unterstützt HP Converged System 700 in Verbindung mit HP One View einerseits umfangreiche einzelne Unternehmensanwendungen, andererseits können Kunden eine Vielzahl gängiger Arbeitslasten wie CRM- und ERP-Anwendungen (Enterprise Resource Planning) auf ihrer Plattform verwalten.

Neu im HP-Converged-System-Portfolio ist auch „HP Helion Cloud System CS200“/“Hyper-Converged Storevirtual“. Damit erhalten Kunden laut HP „einen offenen und einfachen Weg in die hybride Cloud“. Unternehmen und Service-Anbieter können Cloud-Umgebungen für traditionelle sowie Cloud-spezifische Arbeitslasten aufbauen und einfach verwalten.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43106531 / Konvergente Systeme)