Suchen

vCloud Hybrid Service - Disaster Recovery für KMU VMware-Dienst für Notfallwiederherstellung

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

VMware hat einen Cloud-basierten Dienst für das Disaster Recovery (DR) vorgestellt. Der “vCloud Hybrid Service - Disaster Recovery” taugt für Einsteiger und Kunden, die Lösungen ihres Service Providers durch ein inhouse verwaltetes Produkt ersetzen wollen.

Firma zum Thema

Kunden sollen VMwares DR-Service selbst verwalten können und dabei auch noch Geld sparen.
Kunden sollen VMwares DR-Service selbst verwalten können und dabei auch noch Geld sparen.
(Bild: VMware )

Für mit VMware virtualisierte Rechenzentren gibt es jetzt einen “Disaster Recovery”-Dienst vom gleichen Hersteller. Die vCloud Hybrid Service - Disaster Recovery genannte Lösung repliziert kontinuierlich virtuelle Maschinen in ein virtuelles Rechenzentrum von vCloud Hybrid Service. Der Wiederanlaufzeitpunkt (Recovery Point Objective) liegt zwischen 15 Minuten und 24 Stunden.

Der Service soll preiswerter und weniger komplex als traditionelle Angebote sein. Zielgruppe sind KMU beziehungsweise Unternehmen die bislang keine oder nur eingeschränkte DR-Lösungen nutzen. Außerdem wirbt VMware um Kunden von Service Providern: Die könnten die ihre bisherige DR-Lösung ersetzen und ihr DR fortan selbst verwalten.

Zum Angebot gehören Remote-Management und Monitoring mit Production-Level-Support. Das Initial Data Seeding kann über Festplatte erfolgen (Offline Daten-Transfer).

VMware will den vCloud Hybrid Service - Disaster Recovery ab sofort “in allen fünf vCloud Hybrid Service-Rechenzentren in den USA und Großbritannien” anbieten. Für ein Terabyte Speicherkapazität, Standby-Rechenleistung und zwei siebentägige DR-Tests veranschlagt der Anbieter monatlich 835 US-Dollar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42663691)