Suchen

64 Terabyte Speicherkapazität auf drei Höheneinheiten Violin Memory bringt 6264-Memory-Array auf den Markt

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Der Hersteller Violin Memory ergänzt seine 6000er-Array-Serie um das Modell 6264. Dabei soll der Flash-Speicher zum Preis von HDDs erhältlich sein.

Das 6264-Flash-Memory-Array von Violin Memory lässt sich via Smartphone, Tablet und PC verwalten.
Das 6264-Flash-Memory-Array von Violin Memory lässt sich via Smartphone, Tablet und PC verwalten.
(Bild: Violin Memory)

Das 6264-Flash-Memory-Array von Violin Memory verfügt über eine Speicherkapazität von 64 Terabyte und benötigt dabei nur drei Höheneinheiten. Zudem ergänzt das Unternehmen die 6000er-Array-Serie mit dem Violin-Symphony-Management-System. Dieses ermöglicht es Unternehmen, die Violin-Memory-Arrays jederzeit und ortsunabhängig zu verwalten – mit Smartphones, Tablets und PCs.

Zudem können Betreiber von Rechenzentren mit dem Violin-Symphony-Management-System die Leistung von Applikationen messen, die Speicherauslastung kontrollieren und die Einhaltung der Service-Level überwachen.

Im 6264-Flash-Memory-Array kommt die 19-Nanometer-Flash-Technologie von Toshiba zum Einsatz. Laut Violin Memory liefern die Arrays damit die doppelte Dichte und sind drei Mal so effizient wie ihre Vorgänger – und das bei geringerem Stromverbrauch.

„Auf SSDs basierende Speicherarchitekturen nutzen die Möglichkeiten von Flash-Speichern nur ungenügend. Sobald beispielsweise die Prozessgeometrie von Halbleitern kleiner wird, verlangsamt sich das Flash-Memory und wird fehleranfällig. Das Flash-Management-Know-How von Violin schafft hier Abhilfe. Unser Ziel ist es, Flash-Memory-Speicher zum Preis von herkömmlichen Festplatten anzubieten“, erklärt Don Basile, CEO von Violin Memory. |hs

(ID:42270256)