Drahtlose Low-cost IP-Kamera von SMC

Videoüberwachung Tag und Nacht via WLAN

27.05.2008 | Redakteur: Peter Schmitz

SMC Networks bietet auch kleinen Unternehmen mit der IP-Kamera SMCWIPCFN-G erschwingliche Videoüberwachung.
SMC Networks bietet auch kleinen Unternehmen mit der IP-Kamera SMCWIPCFN-G erschwingliche Videoüberwachung.

Klassische Videoüberwachungssysteme haben im Zeitalter der IP-Kameras vielerorts ausgedient. Zu groß sind die Vorteile der IP-Technologie im Hinblick auf Anbindung und Datenspeicherung. Mit der neuen EZ Connect Vision Wireless Day/Night IP Camera von SMC Networks läßt sich die Innenraumüberwachung jetzt sogar drahtlos und zum günstigen Preis realisieren.

Die drahtlose Tag/Nacht-IP-Kamera auf CMOS-Basis arbeitet im MPEG-4 Format und zeichnet in VGA-Auflösung (640x480) bis zu 30 Bilder in der Sekunde auf. In Verbindung mit der von SMC eingesetzten ADCPM-Kompression soll sie so für klare Videobilder und rauscharme Tonaufnahmen sorgen.

Die neue IP-Kamera SMCWIPCFN-G von SMC Networks eignet sich aufgrund ihres Preises und der einfachen Installation auch für den Einsatz in kleinen Unternehmen. Die Netzwerk-Kamera kann entweder via Kabel oder WLAN (802.11g) ins Netzwerk integriert werden. Bei einer drahtlosen Anbindung läßt sich die gesamte Übertragung mittels WEP oder WPA-Verschlüsselung vor unbefugtem Zugriff absichern.

Praktisch sind auch die Infrarot LED Sensoren der IP-Kamera, die Videoaufzeichnungen auch bei schwachen Lichtverhältnissen erlauben. Dies ist vor allem bei der Aufklärung oder Verhinderung von nächtlichen Einbrüchen hilfreich. So läßt sich beispielsweise bewegungsgesteuert ein Alarm mit E-Mail Benachrichtigungs-Funktion auslösen. Das integrierte Mikrofon sorgt dafür, dass auch die zum Bild gehörenden Töne aufgenommen werden.

Alle Video- und Audio-Aufzeichnungen der SMC-Kamera können entweder direkt auf einem PC oder auf einem Network Attached Storage (NAS) archiviert werden, ohne dass dazu eine spezielle Software erforderlich ist. Die Videostreams können zudem live von jedem Ort über das Internet eingesehen werden. Auch die Kamera-Konfiguration läßt sich via Remote-Access verwalten.

Im Lieferumfang der nur 200 Euro teuren Kamera ist eine Management-Software enthalten, mit der sich unter Windows bis zu 32 Kameras im Netzwerk beobachten und verwalten lassen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2012981 / Design und Umgebung)