Suchen

Transparenz für Hyper-V- und VMware-Infrastrukturen Veeam stellt Management Pack v7 für System Center vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Verfügbarkeitsspezialist Veeam hat sein „Management Pack für System Center“ auf Version 7 aktualisiert. Zudem kündigte das Unternehmen zwei neue Editionen der Lösung an.

Firma zum Thema

Veeam hat das Management Pack v7 für System Center vorgestellt.
Veeam hat das Management Pack v7 für System Center vorgestellt.
(Bild: Veeam)

Das Veeam Management Pack v7 erweitert die Funktionen des „System Center Operations Manager“, um vollständige Transparenz über virtuelle und physische Infrastrukturen sowie deren Abhängigkeiten zu ermöglichen. Neu an Bord der aktuellen Version sind Leistungsmetriken für “Hyper-V“ in Echtzeit, die detaillierte Einblicke in die Systemumgebung bieten.

Eine Kapazitätsplanung für die hybride Cloud analysiert virtuelle Workloads on-premise und empfiehlt entsprechende Ressourcen in „Microsoft Azure“ oder „VMware vCloud“. Ebenfalls neu an Bord sind das Sicherheitsprofil-Reporting für vSphere-Hosts sowie eine verbesserte „Veeam MP Deployment Automation“, die Komponenten automatisch implementiert.

„Indem wir Microsoft Hyper-V komplett in Veeam MP v7 integrieren, stellen wir der schnell wachsenden Anzahl von Hyper-V-Anwendern die gleichen umfassenden Verwaltungs- und Monitoring-Werkzeuge zur Verfügung, von denen vSphere-Administratoren schon lange profitieren“, erläutert Ratmir Timashev, President und CEO von Veeam.

„Dies umfasst völlige Transparenz in ihren kritischen virtuellen Systemen, Risikominimierung und eine proaktive Überwachung von Hyper-V in einer einzigen Microsoft System Center Operations Manager Konsole“, ergänzt er.

Neue Produktversionen

Um den unterschiedlichen Anforderungen und Budgets zu entsprechen, bietet Veeam das Management Pack v7 in den Varianten Enterprise- und Enterprise-Plus-Edition an.

  • Die Enterprise-Edition für 250 Euro pro Hyper-V- oder vSphere-CPU-Socket dient zur Bewältigung taktischer Verwaltungsaufgaben und enthält Monitoring- und Alarmfunktionen, Vorlagen für Reports sowie umfangreiche Dashboards.
  • Die Plus-Edition für 460 Euro pro Socket beinhaltet umfassende Funktionen für Einsichten in die gesamte Systemumgebung sowie Analysewerkzeuge für Entscheidungsfindung, Planung, Optimierung und Dimensionierung dynamischer virtueller Umgebungen.
  • Bestandskunden von Veeam Management Pack v6.5 mit aktiver Wartung erhalten ein Upgrade auf die Enterprise Plus Edition völlig kostenlos.

Zudem stellt Veeam pro Bestandskunde bis zum 31. Dezember bis zu 100 vollwertige Lizenzen der Enterprise Edition für „Hyper-V plus“ ein Jahr Wartung ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Diese Lizenzen können auch für ein Upgrade auf Enterprise Plus genutzt werden.

(ID:42836623)