Besseres Kundenerlebnis

Update für die NGINX Application Platform

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Dietmar Müller

NGINX hat seine Application Platform überarbeitet, allen voran der Application Delivery Controller.
NGINX hat seine Application Platform überarbeitet, allen voran der Application Delivery Controller. (Bild: gemeinfrei, qimono, Pixabay / CC0)

NGINX hat seine Application Platform überarbeitet, allen voran der Application Delivery Controller (ADC). Zudem wurden neue Lösungen in den Bereichen API-Management und Service Mesh eingeführt.

Folgende Bereiche wurden überarbeitet:

NGINX Controller 2.0 erweitert Load Balancer Modul

Der Controller 2.0 bietet eine erweiterte Plus-Konfiguration – mit Versionskontrolle, Differenzierung und Reversion – und ServiceNow-Integration. Der Controller 2.0 wird im vierten Quartal 2018 veröffentlicht.

NGINX Controller 2.0 führt neues API-Management-Modul ein

MIt diesem Modul bietet der NGINX Controller eine API-Definition, Überwachung und Gateway-Konfiguration. Die Alternative zu Lösungen wie Apigee und Axway wird im vierten Quartal 2018 verfügbar sein.

NGINX Controller wird Service Mesh Modul enthalten

Ein neues NGINX Controller-Modul, das in der ersten Hälfte des Jahres 2019 verfügbar sein wird, soll die Servicenetze von NGINX Plus verwalten und überwachen, Microservices-Traffic-Regeln anwenden und Arbeitsprozesse vereinfachen.

NGINX Plus R16 präsentiert neues dynamisches Clustering

NGINX Plus R16, das im September veröffentlicht wurde, umfasst Clustered State Sharing und Key-Value-Stores zur globalen Ratenbeschränkung und DDoS-Mitigation. NGINX Plus R16 bietet außerdem Load Balancing Algorithmen für Kubernetes und Microservices, ein verbessertes UDP für VoIP und VDI sowie die Integration von AWS PrivateLink.

NGINX Unit 1.4 verbessert Sicherheit und Sprachunterstützung

NGINX Unit 1.4 unterstützt nun TLS und ergänzt JavaScript mit Node.js, um die bestehende Go, Perl, PHP, Python und Ruby Sprachunterstützung zu erweitern. Die Java-Unterstützung ist für 2019 geplant.

NGINX unterstützt damit Infrastruktur-Teams dabei, North-South Traffic von Benutzern zu Apps zu liefern und moderne Apps mit East-West Traffic zu erstellen.

„Die Unterscheidung zwischen Technologieunternehmen und traditionellen Unternehmen ist heutzutage kaum noch möglich. Die Technologie steht bei jeder Unternehmensstrategie an vorderster Stelle, denn Unternehmen jeder Größe und aller Branchen müssen die digitale Technologie nutzen, um Kunden zu gewinnen, zu halten und zu unterstützen", so Gus Robertson, CEO von NGINX. „Die neuesten Updates unserer NGINX Application Platform helfen Unternehmen, ein besseres Kundenerlebnis, Flexibilität und Rentabilität im digitalen Zeitalter zu garantieren.“

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45560363 / Anwendungen)