Skalierbare USV-Anlage Powerware BladeUPS für Einbau in Server-Racks Unterbrechungsfreie Stromversorgung für Blade-Server

Redakteur: Florian Karlstetter

Eaton hat mit der Powerware BladeUPS sein Portfolio an USV-Anlagen erweitert. Die Lösung für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung eignet sich für Blade-Server und Rechnerumgebungen mit hoher Leistungsdichte. Mit zwölf Kilowatt Leistung und sechs Höheneinheiten pro Modul lässt sich die 19-Zoll-Anlage auf bis zu 60 Kilowatt erweitern.

Anbieter zum Thema

Die Anforderungen an den Leistungsfaktor einer USV-Anlage sind mit der Einführung von High-Power-Servern in Rechnerumgebungen mit hoher Leistungsdichte stark gestiegen. Während herkömmliche USV-Anlagen ber derartigen Konstellationen schnell an ihre Grenzen stoßen, ist die Powerware BladeUPS (Uninterruptile Power System) nach Herstellerangaben speziell auf Lasten dieser Art ausgerichtet. So soll das USV-Gerät mit zwölf Kilowatt Leistung und sechs Höheneinheiten Bauhöhe die doppelte Leistungsdichte vergleichbarer Produkte besitzen.

Die Powerware BladeUPS baut auf einer skalierbaren, weil modular erweiterbaren Architektur auf. Dies bedeutet, dass sich Racks einfach um- und aufrüsten lassen. So können Anwender problemlos auf steigende Anforderungen im Rechenzentrum reagieren, indem sie die USV-Kapazität einer 19-Zoll-Anlage von zwölf Kilowatt auf 60 Kilowatt erweitern können. Es lassen sich bis zu sechs BladeUPS-Module parallel installieren, um eine N+1-Redundanz herzustellen. Im System konfiguriert arbeiten die USV-Module dann so, als wären sie nur ein einziges Gerät. Die Management- und Monitoring-Funktionen werden dabei über eine Standard-SNMP-Web-Karte verbunden.

„Der Trend geht heute eindeutig zu Datenzentren mit extrem hoher Leistungsdichte und EDV-Plattformen mit kleinem Formfaktor, wie auch die Blade-Server-Technologie klar zeigt“, erklärt Brian Brickhouse, EMEA Sales und Marketing Director, Power Quality and Control Operations Division bei Eaton. Demnach würden Stromleistung, Energieeffizienz und Kühlung zu hochkritischen Faktoren. Exakt auf diese Anforderungen seien die Powerware BladeUPS auch ausgerichtet.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu RZ- und Server-Technik

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2009449)