Hintergrund zu den aktuellen Preissenkungen

Univention orientiert sich in Richtung Cloud

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Cloud Computing als weiteres Geschäftsfeld

An dieser Stelle kommt Cloud Computing ins Spiel als ein weiteres Geschäftsfeld, von dem sich Univention viel verspricht. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen im November vergangenen Jahres die Open Cloud Alliance (OCA) initiiert, deren Angebot UCS als eine technische Basis vorsieht. Dazu gehört ferner das Univention App Center, aus dem sich die Anwender mit Software bedienen sollen.

Die ersten Angebote zur OCA-Cloud stellen inzwischen einige Service-Provider zur Verfügung. Mehr als 60 Cloud-fähige Anwendungen gibt es im Univention App Center. „Entscheidend für den Erfolg in der Cloud ist es, dass wir die Plattform haben, auf der am meisten Software vorab in ein einheitliches Management-System integriert ist“, urteilt Ganten. „Damit wir das hinbekommen, müssen wir unsere Plattform für die Softwarehersteller so attraktiv wie möglich machen.“

Vorteile auch für Softwareanbieter

Mehr Univention-Anwender würde UCS auch für mehr Softwareanbieter attraktiv machen. Und auf die Dauer wird es für diese interessant ihre Anwendungen, soweit das noch nicht der Fall ist, Mehr-Mandaten-fähig zu machen. Denn dann lockt ein zusätzliches Geschäft in der Cloud.

Im ersten Schritt hat Univention also mehr Anwender und mehr Anwendungen als Ziel. „Wir möchten noch viel mehr“, bekräftigt Ganten und kann sich Märkte vorstellen, „auf denen wir heute noch gar nicht aktiv sind, wohl aber unsere Partner“. Der zweite Schritt könnte dazu beitragen, diese Märkte zu erschließen. Ganten: „Wir wollen unser Geschäft weiter in die Cloud tragen.“

* Der Autor Ludger Schmitz ist freiberuflicher Journalist in Kelheim.

(ID:43344520)

Über den Autor

 Ludger Schmitz

Ludger Schmitz

Freiberuflicher Journalist