Thomas Joos ist Autor von mehr als 50 Fachbüchern und hunderten Artikeln. Mehr Informationen erhalten Sie auch auf seinem Blog.
Wir freuen uns, dass er nun auch für unsere Leser bloggt. Freuen Sie sich auf seine Praxis-Tipps.

Active Directory-Schema für SCCM erweitern

SCCM 2016 in Microsoft-Netzwerken

Active Directory-Schema für SCCM erweitern

Damit Sie SCCM in einem Active Directory installieren können, müssen Sie das Schema erweitern. Das ist in SCCM 2016 immer noch so. lesen

Installation von SCCM 2016 testen

Infrastruktur mit Windows Server 2016

Installation von SCCM 2016 testen

Bevor Sie SCCM auf einem Server installieren, sollten Sie die Voraussetzungen erst prüfen lassen. Das vermeidet spätere Fehler bei der Installation. lesen

Prüfpunkte verstehen

Hyper-V in Windows Server 2016

Prüfpunkte verstehen

Snapshots helfen dabei, den Zustand von virtuellen Servern vor Konfigurationsänderungen oder zur Sicherung zu sichern. Das heißt Sie können bei Problemen in wenigen Sekunden den virtuellen Server auf den ursprünglichen Zustand zurücksetzen. lesen

Verwalten der Snapshots von virtuellen Servern

Hyper-V in Windows Server 2016

Verwalten der Snapshots von virtuellen Servern

Im Kontextmenü von Prüfpunkten stehen in Hyper-V von verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um die Snapshots effektiv zu nutzen und zu verwalten. In diesem Beitrag durchleuchten wir die wichtigsten. lesen

Remotedesktopdienste-Webzugriff

Windows Server 2012 R2 - Remotedesktopdienste

Remotedesktopdienste-Webzugriff

Windows Server 2012 R2 bietet einen Webzugriff für die Remotedesktopdienste an. Der Funktionsumfang ist ähnlich zu Outlook Web Access von Exchange. Über den Remotedesktopdienste-Webzugriff, können Sie zum Beispiel einen Remotedesktopserver im Internet zur Verfügung stellen, oder Ihre RemoteApps veröffentlichen. lesen

Single Sign-On (SSO) für Remotedesktop-Sitzungshosts

Windows Server 2012 R2 in Remotedesktop-Umgebungen

Single Sign-On (SSO) für Remotedesktop-Sitzungshosts

In Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1/10 können Sie SSO-Szenarien erstellen, damit sich Anwender nur noch einmal authentifizieren müssen, zum Beispiel an ihrer Arbeitsstation. Der Zugriff auf weitere Server im Netzwerk, RemoteApps und veröffentlichten Desktops erfolgt dann ohne weitere Authentifizierung. lesen

Aggregated Policies nutzen

Sorage-Policies für virtuelle Festplatten

Aggregated Policies nutzen

Wenn Sie sicherstellen wollen, dass ein Pool von virtuellen Festplatten sich die Bandbreite und IOPS teilen, erstellen Sie so genannte „Aggregated Policies“. Weisen Sie eine solche Richtlinie den virtuellen Festplatten mehrerer VMs zu, wird das MinimumIOPS zwischen den virtuellen Festplatten so aufgeteilt, wie die Festplatten die Leistung abrufen. lesen

Anzeigen von Freigaben auf Windows-Servern

Dateiserver mit Windows Server 2016

Anzeigen von Freigaben auf Windows-Servern

Sie können in der Computerverwaltung alle Freigaben Ihres Servers verwalten. Dadurch erkennen Administratoren recht schnell ob und welche Freigaben es auf einem Server gibt. Dazu stehen auf Core-Servern aber auch andere Möglichkeiten zur Verfügung. lesen

Domänenaufnahme durchführen

Windows Server 2016 Active Directory

Domänenaufnahme durchführen

Um einen Windows Server 2016-Server in Active Directory zu integrieren, rufen Sie zunächst die Verwaltung der Netzwerkverbindungen auf. Am schnellsten geht das, wenn Sie nach ncpa.cpl suchen. Alternativ rufen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter über das Kontextmenü der Netzwerkverbindung auf dem Desktop auf und klicken auf Adaptereinstellungen ändern. lesen

NIC-Teams auf Core-Server und in der PowerShell

Netzwerkeinstellungen in Windows Server 2016

NIC-Teams auf Core-Server und in der PowerShell

Auch Core-Server unterstützen NIC-Teams. Hier können Sie die Einrichtung entweder über den Server-Manager von einem anderen Server aus durchführen, oder Sie verwenden die PowerShell. lesen

Mehr von Thomas Joos

Zum Forum

Ältere Beiträge von Thomas Joos finden Sie in unserem
DataCenter-Insider.de-Forum