Die Liebert PDX - Kühles fürs Rechenzentrum

Thermo-Management von Emerson Network Power

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Emerson bringt Liebert PDX auf den Markt und gründet Geschäftseinheit Themal Management.
Emerson bringt Liebert PDX auf den Markt und gründet Geschäftseinheit Themal Management. (Bild: © Goinyk Volodymyr - Fotolia)

Emerson Network Power stellt mit „Liebert PDX“, eine Kühleinheit für Rechenzentren in kleinen und mittelgroßen Unternehmen vor. Das PDX-Sortiment bietet eine gute Kapazitätsleistung sowie Luftstrommodulation und vereint somit die Vorteile eines elektronischen Reglerventils und effizienter Befeuchtungsanlagen.

Die Liebert PDX-Reihe bietet Freikühlung per Frischluftzufuhr (Direktkühlung) oder per Wasserkühlung (indirekte Kühlung). Sie lässt sich in zahlreichen verschiedenen Rechenzentrumsumgebungen mit einer Leistung von 30 Kilowatt bis 500 Kilowatt und mehr eingesetzen.

Die mit Direktverdampfungs-Kühlungstechnologien verbundenen Einschränkungen sollen Liebert PDX keine Rolle spiel. Denn sie erlaubt einen Betrieb bei Temperaturen von bis zu 38 Grad Celsius und senkt dabei trozudem den Energieverbrauch in einer echten Rechenzentrumsanwendung um bis zu 30 Prozent.

Alle Produkte der Liebert PDX-Serie sind mit Fernüberwachungs- und -konfigurationsfunktionen ausgestattet, der sogenannten „Life“-Ferndiagnosetechnik. Diese ermöglicht eine vorbeugende Gerätewartung, verringert Ausfallzeiten und ermöglicht eine umfassende Energieverwaltung und -planung. Dadurch amortisieren sich die Anschaffungskosten schneller und die Systemverfügbarkeit wird erhöht.

Die Steuerung

Mit dem Einsatz direkter und indirekter Freikühlung, die durch Direktverdampfungs-Kühltechnologien unterstützt wird, will Liebert mit der PDX-Reihe neue Maßstäbe in puncto Flexibilität und Energie-Effizienz setzen. Dazu trägt die "iCOM"-Steuerung von Emerson Network Power bei. Sie integriert Geräte im Rechenzentrum mit im Außenbereich montierten Mikrokanal-Kondensatoren.

Beträchtliche Energie-Einsparungen bietet zudem die Möglichkeit, die Einheiten modular bereitzustellen. Dabei wird eine integrierte Ethernet-Verbindung verwendet, um Einheiten innerhalb derselben Rechenzentrumsumgebung effizient zu überwachen und zu koordinieren.

Ergänzendes zum Thema
 
Über Emerson Network Power

Das Liebert PDX-Sortiment wird nur im Raum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) angeboten.

Die neue Geschäftssparte: Thermal Management

Die Liebert PDX-Reihe ist die aktuelle Kühleinheit aus der neu geschaffenen Geschäftssparte Thermo-Management von Emerson Network Power. Die Abteilung greift auf bestehende Liebert-Ressourcen und vorhandenes Know-how zurück und wird Emerson Network Power dabei unterstützen, noch stärker als zuvor ganzheitliche und moderne Methoden zur Steuerung und Überwachung von Rechenzentrumsumgebungen zu entwickeln und anzubieten.

Dabei konzentriert sich die Thermo-Management-Sparte auf die Entwicklung moderner Rechenzentrums-Kühlungsinfrastrukturen. Unter anderem werden Dienstleistungen, Software und Hardware angeboten, die dafür optimiert sind, ein zuverlässiges, effizientes und wirtschaftliches Wärme-Management zu ermöglichen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42349742 / Klimatechnik)