Edge-Core Gigabit-Switch Switch für kritische IT-Umgebungen

Autor / Redakteur: Gudrun Zehrer / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem „ECS-4120“ hat Edge-Core einen Gigabit-Switch vorgestellt, der sich für kritische IT-Umgebungen anbietet. Als OAM-zertifizierter Switch (Operations, Administration, Maintenance) arbeitet er gemäß der durch IEEE 802.1ag und ITU-T Y.1731 festgelegten Standards und Protokolle.

Firmen zum Thema

Mit vier 10 Gigabit Uplink-Ports und je nach Modell mit bis zu 48 Kupferports (10/100/1000) sorgt der ECS-4120 von Edge-Core stets für ausreichend Bandbreite.
Mit vier 10 Gigabit Uplink-Ports und je nach Modell mit bis zu 48 Kupferports (10/100/1000) sorgt der ECS-4120 von Edge-Core stets für ausreichend Bandbreite.
(Bild: Avanis)

Der Edge-Core-Switch eignet er sich für die Überwachung von End-to-End-Services und zur Einhaltung von Service Level Agreements.

Für Internet Service-Provider und System-Opteratoren

ECS-4120 ist prädestiniert für den Einsatz bei Internet Service Providern oder System-Operatoren, aber auch in Unternehmens- oder Campus-Netzwerken. Als weitere Merkmale gelten Verfügbarkeit, Flexibilität, Quality of Service sowie die Priorisierung datenintensiver Dienste.

Ausreichende Bandbreite mit vier 10 Gigabit Uplink-Ports

Mit vier 10 Gigabit Uplink-Ports sorgt er Bandbreite. Er ist je nach Modell mit bis zu 48 Kupferports (10/100/1000) ausgestattet. ECS-4120 unterstützt Jumbo Frames, VLANs und statisches Routen. Die Netzwerklast optimiert er mit IGMP-Snooping. Zusätzliche Sicherheits-Features wie DHCP-Snooping kommen hinzu.

Der Switch ist bei Avanis, Spezial-Distributor im Netzwerkbereich, erhältlich.

(ID:44293019)