Lösungskonzepte für Telekommunikationsunternehmen und Service-Provider

Die Telekommunikationsunternehmen (Telcos) und IT-Service-Provider stehen treiben die Digitalisierung der Gesellschaft voran – und aus. Somit ist es nicht weiter verwunderlich, dass ihre eigene IT-Infrastruktur sehr stark auf die Zukunft gerichtet sein muss. Zugleich kämpft die Branche noch immer mit den Folgen der Deregulierung.

Telcos werden zu Content-Providern, ersetzen und ergänzen etwa Fernsehanstalten, werden zu Finanzdienstleistern, wenn Verbraucher mit dem Smartphone zahlen, und entern mit ihren Cloud-Services den Schreibtisch und das Rechenzentrum der Geschäftskunden.

Die neuen Geschäftsbereiche und Angebote müssen mit IT unterfüttert werden, neue Anwendungen entwickelt, alte konsolidiert und umgemünzt werden. Die Datenmengen wachsen ins Unermessliche. Grund genug für ein DataCenter-Insider-Special.

 

FACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZUM THEMA HARDWARE

Virtual SAN 6.5: All-Flash-Support in der Standard Edition

VMworld 2016 Europe, Teil 3 vSAN

Virtual SAN 6.5: All-Flash-Support in der Standard Edition

VMware hat in Barcelona die kommende fünfte Produktgeneration der hyperkonvergenten softwaredefinierten Enterprise-Storage-Lösung als integralen Bestandteil seiner neuen „Cross-Cloud-Architecture“ angekündigt. lesen

Zech und Partner realisieren für Vodafone 10 Datacenter

Fertigbau für zehn Rechenzentren

Zech und Partner realisieren für Vodafone 10 Datacenter

In der ersten Oktoberwoche haben die Zech Group und die Vodafone GmbH während der „Expo Real“ in München eine Rahmenvereinbarung über die Realisierung von zehn Rechenzentren (Core-Center) vertraglich vereinbart. Die Vertragsdauer ist auf fünf Jahre plus Verlängerungsoption ausgelegt. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart. lesen

Keine Scheu vor der Cloud

T-Systems Cloudifier

Keine Scheu vor der Cloud

„Cloud Computing ist eine Killer-Applikation der Digitalisierung“, sagte Dr. Axel Pols, Geschäftsführer von Bitkom Research, bei der Vorstellung des „Cloud-Monitor 2016“. Obwohl inzwischen eine Mehrheit der Unternehmen in die Cloud will, tun sich viele schwer. Hilfe bei der Umsetzung kommt von T-Systems: der „Cloudifier“. lesen

CPL24 bietet Lizenz-Management nach Microsoft SPLA

Wahlmöglichkeit für Hoster

CPL24 bietet Lizenz-Management nach Microsoft SPLA

Die CPL24 GmbH von der Hartl-Group bietet Asset- und Lizenz-Management im Hosting-Bereich. Jetzt stellt der Softwarehersteller aus Hofkirchen zwei neue Varianten der Lizenzierung sowie ein Software-Update vor. lesen

OpenStack - da kommt was auf die Anwender zu

Interview mit Hartwig Bazzanella, Verband Innovatives Rechenzentrum

OpenStack - da kommt was auf die Anwender zu

OpenStack ist ein heißes Thema, mit der Anwendung aber zögern viele Anwender. Dafür gibt es durchaus gute Gründe, aber trotzdem sollte man sich eingehender damit befassen. Denn es geht um mehr als Hybrides oder Private Cloud Computing. lesen

Glasfaser schneller konfektionieren

Werkzeug und vorkonfektionierte Steckverbinder

Glasfaser schneller konfektionieren

Mit dem Glasfaser-Konfektionierungssystem „Lightbow“ von Siemon sollen sich Zeit und Kosten, die für die Steckerkonfektion benötigt werden, reduzieren und zugleich Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Steckverbinder erhöhen lassen. lesen

Datacenter-Standort Deutschland: Eine gute Wahl

Maincubes profitiert vom Brexit

Datacenter-Standort Deutschland: Eine gute Wahl

Erste Unternehmen und Investoren sehen nach dem Brexit-Votum den seither beliebten Europa-Hub UK kritischer und tendieren dazu abzuwarten oder ihre Investitionen und IT gleich an einen passenden Ort auf dem europäischen Festland zu verlegen. „Alles richtig gemacht“, teilt Rechenzentrumsbetreiber Maincubes per Meinungsbeitrag mit. lesen

Der Weg zum OpenStack-Dreamteam

OpenStack-Experten dringend gesucht

Der Weg zum OpenStack-Dreamteam

Die Stellenbesetzung ist bei jeder Cloud-Implementierung, mit und ohne OpenStack essenziell. Da Cloud-Computing grundlegend in Geschäftsabläufe und -kulturen eingreift, trägt die richtige Teamstruktur entscheidend dazu bei, dass alle Beteiligten am selben Strang ziehen. Doch: Wie sollte ein Dreamteam besetzt sein? lesen

Microsoft verdoppelt Cloud-Kapazitäten

Wegbereiter für globalen Wohlstand

Microsoft verdoppelt Cloud-Kapazitäten

Microsofts europäische Cloud-Infrastruktur wächst: Allein im vergangenen Jahr hat der Anbieter seine Kapazitäten verdoppelt und rund 2,7 Milliarden Euro in neue sowie bestehende Rechenzentrumsregionen investiert. lesen

Switch für kritische IT-Umgebungen

Edge-Core Gigabit-Switch

Switch für kritische IT-Umgebungen

Mit dem „ECS-4120“ hat Edge-Core einen Gigabit-Switch vorgestellt, der sich für kritische IT-Umgebungen anbietet. Als OAM-zertifizierter Switch (Operations, Administration, Maintenance) arbeitet er gemäß der durch IEEE 802.1ag und ITU-T Y.1731 festgelegten Standards und Protokolle. lesen

Die US-Regierung ist raus. ICANN wird unabhängig.

Aber knapp war es…, so Eco

Die US-Regierung ist raus. ICANN wird unabhängig.

Viele wussten es nicht einmal: Die US-Regierung hat bis jetzt die Aufsicht über die von ICANN betreuten IANA-Funktionen, also die Zuteilung von Namen und Adressen im Internet. Doch seit dieser Nacht steht es fest: Die „IANA Stewardship Transition“, die Aufgabe dieser Funktion, wird durch die US-Regierung nicht mehr verzögert oder aufgehalten. lesen

T-Systems puscht „Zero Outage“ zum Standard

Ein Verein für Qualität in ICT-Infrastrukturen

T-Systems puscht „Zero Outage“ zum Standard

Ferri Abolhassan, noch Geschäftsführer von T-Systems, hat 2011 ein umfassendes Programm für mehr ICT-Ausfallsicherheit initiiert. Der Erfolg im eigenen Unternehmen: Die Anzahl der Großstörungen sank um fast 95 Prozent, die Kundenzufriedenheit ist so hoch wie nie zuvor und setzt neue Bestmarken in der Branche. Nun will Abolhassan „Zero Outage“ zum branchenweiten Industriestandard machen. lesen

QoS kann Perfomance-Killer nicht stoppen

SaaS wird zum Sargnagel für klassische WANs

QoS kann Perfomance-Killer nicht stoppen

Silver Peak brandmarkt klassische WAN-Architekturen als Performance-Killer und spricht von einem „fatalen Zentralismus“. Statt mit Quality of Service (QoS) herumzuhantieren, sollten Administratoren auf alternative Weitverkehrstechniken setzen. lesen

HPE bringt die Azure-Cloud ins kundeneigene Datacenter

Hybrid-Angebot von HPE für Microsoft Azure

HPE bringt die Azure-Cloud ins kundeneigene Datacenter

Hewlett Packard Enterprise (HPE) kündigt einen „HPE | Microsoft Azure Stack“ an. Der Stack wurde gemeinsam von HPE und Microsoft entwickelt und bietet Unternehmen die Möglichkeit, eine hybride Azure-Cloud-Plattform in ihrem eigenen Rechenzentrum aufzusetzen, die mit den öffentlichen Azure-Cloud-Diensten kompatibel ist. lesen

Austausch mit Rechenzentrumsexperten

Einladung zum DataCenter Day 2016

Austausch mit Rechenzentrumsexperten

Manchmal darf es auch Eigenwerbung sein; denn die Agenda für den „DataCenter Day 2016“ glänzt, ist sehr voll und sehr attraktiv. Besucher können die Experten und Innovatoren treffen, von denen sie sonst nur lesen. Der Event am 25. Oktober in Würzburg bietet für CIOs, Admins, Datacenter-Betreiber und –Planer einen Mix aus Praxis und frischen Ideen. DataCenter-Insider ist Medienpartner. lesen

Erhöhtes Cloud-Aufkommen dank Einzug bei Interxion

Co-Location in Frankfurt

Erhöhtes Cloud-Aufkommen dank Einzug bei Interxion

Der globale Cloud-Anbieter Ajubeo will in Europa expandieren. Doch statt eigenem Rechenzentrum verlagerte das Unternehmen seine Infrastruktur in Rechenzentren von Interxion. lesen

1 Vertrag, 1 Rechnung, 1 Interface für Azure-BT-Kunden

BT Compute for Microsoft Azure

1 Vertrag, 1 Rechnung, 1 Interface für Azure-BT-Kunden

Die Kooperation von BT und Microsoft soll den Kunden den Einsatz hybrider-Clouds vereinfachen. Zum einen erleichtere die Zusammenarbeit das Ordern und Abrechnen und zum anderen erhalten die BT-Kunden direkten Zugang zu „Microsoft Azure“. lesen

VW verlagert rechenintensive Anwendungen nach Island

Verne Global überzeugt Volkswagen

VW verlagert rechenintensive Anwendungen nach Island

Die Volkswagen Konzern IT bezieht das Rechenzentrum von Verne Global auf Island. Hier werden zukünftig High-Performance-Computing (HPC)-Anwendungen des Autobauers laufen, die sehr viel Rechenleistung in Anspruch nehmen. lesen

Microsoft macht bei MSPs das Rennen

Cloud Tango-Report

Microsoft macht bei MSPs das Rennen

Microsoft profitiert offenbar von seinem starken Partnerfokus. Denn der „Cloud-Tango“-Report ergab, dass mehr als die Hälfte der MSPs mindestens einen Microsoft-Dienst anbieten. lesen

Orange testet die Ecomp von AT&T für mehr SDN

Für Netz-Applikationen und -Services ab 2020

Orange testet die Ecomp von AT&T für mehr SDN

„Cloud-Entwickler“ und Netzwerk-Operatoren sollen es mit der Plattform „Ecomp“ von AT&T künftig einfacher haben, zumal das Produkt in Zusammenarbeit mit der Linux Foundation nunmehr Open Source wird. Partner Orange testet die Software, mit der sich Software Defined Networks erstellen und managen lassen und wird Entwicklungspartner. lesen