SOA trifft Cloud

Software AG unterstützt Salesforce1 Lightning Connect

| Redakteur: Ulrike Ostler

Eine Service-orientierte Architektur (SOA) gilt vielen als zu komplex. Die Middleware Webmethods bezeichnet der Hersteller SAG indes als Integrations-Backbone, das nun auch Salesforce1 Lightning Connect unterstützt.
Eine Service-orientierte Architektur (SOA) gilt vielen als zu komplex. Die Middleware Webmethods bezeichnet der Hersteller SAG indes als Integrations-Backbone, das nun auch Salesforce1 Lightning Connect unterstützt. (Bild: Software AG)

Die Software AG (SAG) baut eine Unterstützung für „Salesforce1 Lightning Connect“ in seine SOA-Middleware „Webmethods“ ein. Unternehmen erhalten damit eine Möglichkeit, mit Salesforce schnell geschäftskritische Daten aus Back-Office-Systemen von Drittanbietern zu integrieren.

Mit der Markteinführung der Salesforce1-Platform im vergangenen Jahr stellt die „No-Software-Company“ eine für alle Geräte optimierte Benutzeroberfläche für die Salesforce-Anwendungen zur Verfügung. Entwickler und Anwender in Fachabteilungen können jetzt auf einer Benutzeroberfläche, die für Bildschirme und Displays jeder Form und Größe angepasst ist, schnell Anwendungen entwickeln.

Lightning Connect ist ein Salesforce-Tool für die Echtzeitintegration, mit dem Unternehmen auf völlig neue Art und Weise auf Daten in Legacy-Systemen zugreifen können. Anders als andere Integrationswerkzeuge lässt sich Lightning Connect mit Point-and-Click-Tools innerhalb weniger Minuten konfigurieren. Außerdem kopiert und speichert Lightning Connect keine veralteten Daten in Salesforce.

Mit der „Lightning-Connect“-Funktion von Webmethods von der Software AG können Unternehmen jetzt aus der Salesforce-Anwendung heraus auf alle Daten in verteilten Systemen zugreifen. Damit soll die Funktion unternehmensweite Transparenz bieten – schneller und einfacher als je zuvor.

Ein Integrations-Backbone auch für Cloud-Anwendungen

Frank Schiewer, Senior Vice President Global Partner Management bei der Software AG, erläutert: „Die Software AG zählt 70 Prozent der Fortune-1000-Unternehmen zu ihren Kunden, und weltweit setzen mehr als 4.000 Unternehmen unser leistungsstarkes Webmethods-Portfolio als Integrations-Backbone ein. Mit der Transformation zum digitalen Unternehmen ist das Thema Integration als eine Enabling-Technologie für innovative Anwendungen erneut in den Mittelpunkt gerückt.“

Er verweist darauf, dass SAG eine „umfassende Integrationserfahrung in die Cloud gebracht“ habe. Die Partnerschaft mit Salesforce erlaube flexible Integrationslösungen, von denen jedes Unternehmen profitieren könne.

Webmethods Lightning Connect erlaube Kunden, umgehend auf alle wichtigen Daten von beliebigen Anwendungen im Unternehmen aus zugreifen, egal wo diese sich befinden – auf dem Mainframe oder in der Cloud, hinter der Firewall oder in traditionellen ERP-Systemen wie Oracle und SAP. Mit nur wenigen Klicks könnten Kunden eine leistungsfähige Agilitätsebene ergänzen, die jedoch die Komplexität des zugrunde liegenden Codes verberge.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43070747 / Middleware)