CeBIT 2018: „Industry 4.easy“ und Smart City

Software AG bietet auf der CeBIT IoT-Mitmachen statt -Zusehen

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die Software AG, hier eine Luftaufnahme eines Teils des Firmensitzareals in Darmstadt, verlegt eine Präsenz partiell auf die CeBIT 2018 und lädt Besucher, erfrischender Weise, zum Mitmachen ein.
Die Software AG, hier eine Luftaufnahme eines Teils des Firmensitzareals in Darmstadt, verlegt eine Präsenz partiell auf die CeBIT 2018 und lädt Besucher, erfrischender Weise, zum Mitmachen ein. (Bild: Software AG)

Wer dem IoT bisher nur in der Theorie begegnet ist, hat bei der Software AG im Rahman des „CeBIT-Festival 2018“ die Möglichkeit, innerhalb weniger Minuten ein eigenes IoT zu bauen und in der Praxis auszuprobieren. Vom 11. bis 15. Juni 2018 bietet das Unternehmen in Hannover dazu kurze Workshops an.

Zudem können sich Besucher am Stand C44 in Halle 17 anhand von acht interaktiven Showcases davon überzeugen, welche Anwendungsfelder im IoT möglich sind – von Smart Devices im intelligenten Zuhause bis hin zur vernetzten Fabrik der Zukunft.

Das IoT ist keine Zukunftsvision mehr, sondern längst greifbare Realität in allen Branchen. Passend dazu gestaltet die Software AG ihren Auftritt bei der diesjährigen CEBIT nach dem Motto „Experience Everything“ und präsentiert ihr breites IoT-Portfolio in verschiedenen Demos, bei denen die Messebesucher sich aktiv einbringen können.

Im Zentrum steht dabei der Workshop „Industry 4.easy“, bei dem Besucher ein eigenes IoT mithilfe kleiner Devices bauen können. Er findet täglich um 10:30 und um 14:00 Uhr am Stand der Software AG statt.

Die Showcases

Auch die Showcases bieten die unterschiedlichsten Mitmach-Möglichkeiten: Bei einem zu Logistik 4.0 beispielsweise erhalten Teilnehmer eine interne Bestellung und müssen über ein „iPad“ einen Lego-Kran bedienen, um in einem Warenhaus die bestellten Güter auszuwählen und auszuliefern. Abenteuerlustige, die noch tiefer in die digitale Welt abtauchen möchten, können mit Virtual Reality eine Slackline an einem Eisberg in Grönland begehen.

Smart Energy – intelligente Stromnetze

Intelligente Stromnetze (Smart Grids) setzen voraus, dass Energieerzeuger jederzeit wissen, wie viel Strom sie aktuell und zukünftig erzeugen. „Cumulocity IoT“, die IoT-Plattform der Software AG, kann die Erzeugung, Verteilung und Speicherung von Energie koordinieren.

Ein Smart Grid erlaubt den Unternehmen, auf Angebot und Nachfrage in Echtzeit reagieren und ihre Anlagen entsprechend steuern – auch aus der Ferne. Der Showcase „Smart Energy“ auf dem Stand der Software AG bildet modellhaft eine solche Energieversorgung für eine ganze Stadt ab.

Besucher erleben, wie Cumulocity IoT Schwankungen und Störungen im Netz minimiert und die Energie-Erzeuger dabei unterstützt, ihren Kunden den richtigen Mix aus erneuerbaren und fossilen Energien anzubieten. Dabei dürfen die Besucher selbst Hand anlegen und ein intelligentes Netz aus einem Windpark, einem Gaskraftwerk und einer Photovoltaikanlage steuern.

Smart City – intelligente Mülltonnen und vernetzte Straßenbeleuchtung

Smart City soll Städte effizienter, fortschrittlicher und sozial inklusiver machen. CeBIT-Besucher erleben live, welche Vorteile Bürger davon haben, wenn sich Städte für einen schnellen, offenen und sicheren digitalen Ansatz entscheiden.

Die Demo bei der Software AG zeigt, wie sich die Abfallentsorgung im Zeitalter von IoT verbessern lässt – mit smarten Sensoren an Mülltonnen und über ein mobiles Portal für den Service. Oder das System verschickt eine Warnung, sobald eine Straßenlampe ausgetauscht werden muss. Alle Informationen stehen in Echtzeit zur Verfügung. Dieser Showcase gibt Zuschauern und Teilnehmern einen Einblick in die kommunalen Dienstleistungen einer smarten City, wie sie schon heute möglich sind.

Smart City – Park-Management-Systeme

Der Kampf um einen Parkplatz hat ein Ende, sagt die Software AG. Cumulocity IoT bringt Navigationskarten und Daten über Parkmöglichkeiten zusammen: Auf diese Weise können Autofahrer schnell und einfach mitten im Stadtzentrum nach einem Parkplatz suchen und ihn gleich reservieren. Die Information über den Standort wird sofort an das Navigationssystem des Autos übermittelt, das den Fahrer zu seinem reservierten Parkplatz navigiert.

Dieses Beispiel zeigt, wie Predictive Analytics und Condition-Monitoring-Systeme Parkplatzanbieter dabei unterstützen können, dass jeder Parkplatz genutzt wird, sobald er verfügbar ist. In diesem smarten Park-Management-System steckt viel Technologie: Cumulocity IoT, „Webmethods“, „Aris“ und „Apama“.

Außerdem

Interessierte können sich hier für ein persönliches Gespräch vor Ort registrieren. Darüber hinaus können Messebesucher sich für verschiedene „Guided Tours“ am Stand der Software AG anmelden:

  • Bei der „Experience-Everything-Tour“ erfahren sie, welche digitalen Möglichkeiten sich für Unternehmen durch das IoT ergeben.
  • Die „Digital Business Platform Tour“ zeigt, wie Unternehmen die Digital Business Platform der Software AG für die digitale Transformation nutzen können.

Der Software AG-Stand ist außerdem ein Stopp auf den offiziellen „CeBIT Guided Tours“.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45346712 / Anwendungen)