Programmierer gesucht?

Social Startup Codedoor bildet Geflüchtete ehrenamtlich aus

| Redakteur: Ulrike Ostler

Codedoor sorgt dafür, dass Flüchtlinge eine Ausbildung bekommen und Unternehmen Programmierer.
Codedoor sorgt dafür, dass Flüchtlinge eine Ausbildung bekommen und Unternehmen Programmierer. (Bild: © cobracz - Fotolia)

ITler sind derzeit gefragt wie selten. Das kommt die Idee eines Qualifizierungsprogramms, das Geflüchtete pro bono ausbildet und als professionelle Programmierer an Unternehmen vermittelt, gerade recht. Codedoor, ein fünfköpfiges Team aus jungen Ehrenamtlichen, setzte sich damit im bundesweiten Gründerwettbewerb von der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) durch.

Codedoor qualifiziert geeignete Kandidaten über einen Zeitraum von sechs bis 18 Monaten auf Basis eines international anerkannten Ausbildungs-Curriculums. Angefangen hatte alles mit gespendeten Laptops und der Idee, Geflüchtete nicht nur kurzfristig zu unterstützen, sondern ihnen die Möglichkeit zu geben, sich langfristig ein berufliches Standbein für ihr Leben in Deutschland aufzubauen.

Derzeit werden bereits rund 150 Geflüchtete im Programmieren geschult; der Bedarf und die Nachfrage von Unternehmen sind immens. Über 100 Interessierte stehen bereits auf der Warteliste.

Förderung der weiteren Entwicklung

Zur Weiterentwicklung und zum Ausbau des Konzepts erhält Codedoor 15.000 Euro sowie individuelles Coaching durch Experten. Das Team um die Initiatoren, allesamt aus Frankfurt und Gießen, hat darüber hinaus die Möglichkeit, sich ein Jahr lang unternehmerisch zu qualifizieren und beraten zu lassen, auch, um die immer größer werdende Zahl an hilfsbereiten Ehrenamtlichen zu Mentoren und Tutoren auszubilden.

Vor der Auszeichnung durch den Gründerwettbewerb der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft wurde Codedoor bereits durch das Projekt „Ankommer. Perspektive Deutschland“ der KfW-Stiftung gefördert. Schirmherr beider Projekte ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44406919 / Strategien)