Bundesagentur für Arbeit setzt auf webbasierende Data-Warehouse-Lösung Siemens IT Solutions sorgt für einheitlichen Datenpool

Redakteur: Florian Karlstetter

Siemens IT Solutions and Services unterstützt die Bundesagentur für Arbeit beim Aufbau einer webbasierenden Data-Warehouse-Lösung. Mit dieser sollen Statistiken, Auswertungen, Berichte und Analysen einheitlich verwaltet werden können. Bislang lagen die Informationen auf 80 verschiedenen Systemen.

Anbieter zum Thema

Mit der Data-Warehouse-Lösung sollen rund 14.000 Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit (BA) künftig einen einheitlichen Zugriff auf alle möglichen Datenbestände der Behörde erhalten. Als Frontend dient ein webbasierendes Intranet- und Internet-Portal.

Siemens IT Solutions and Services hat eigenen Angaben zufolge federführend an der Konzeption, Entwicklung und Implementierung der gesamten IT-Lösung mitgearbeitet. Der Dienstleister übernimmt darüber hinaus auch die Wartung und Pflege der Anwendung. Der Auftrag im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Das System soll durch vorab definierte Kennzahlen exakte Angaben auf Bundes-, Länder und Kommunalebene zu Beschäftigten, Arbeitssuchenden, erbrachten Leistungen oder gewährten Fördermaßnahmen liefern. Auch soll mit der zentralen Lösung eine Datenbereinigung möglich sein.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu RZ- und Server-Technik

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2011907)