Suchen

Netman ohne Installation Server-based Computing für Mittelständler und Schulen

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das Göttinger Unternehmen H+H Software GmbH adressiert mit dem Produkt „Netman Desktop Manager“ (NDM) das Server Based Computing mittels „Microsoft Terminal Server“. Einer der Vorteile dieser Art des Computing ist die unternehmensweite Bereitstellung von zentral installierten Anwendungen.

Netman Desktop Manager erweitert den Microsoft Terminal Server und ermöglicht die einfache Integration von Applikationen in das Unternehmensnetzwerk.
Netman Desktop Manager erweitert den Microsoft Terminal Server und ermöglicht die einfache Integration von Applikationen in das Unternehmensnetzwerk.
(Bild: H+H Software GmbH)

NDM in der aktuellen Version 5.2 ermöglicht mittels verschiedener Clients den Zugriff auf bereitgestellte Windows-Anwendungen und Desktops von nahezu jedem Betriebssystem und jedem Device aus. Das Ganze funktioniert unabhängig davon, ob es sich um einen Windows- oder Linux-Thin-Client oder ein Android- oder iOS-Tablet handelt.

Neu ist die Bereitstellung einer Demoversion im Netz. Interessenten, die das Tool evaluieren, ersparen sich somit die Installation eines eigenen Demo-Servers.

Der Hersteller adressiert mit Netman Industrieunternehmen, Mittelständler, Universitäten, öffentlichen Einrichtungen, Bibliotheken und Schulen. Zu den weiteren H+H-Produkten zählen „Netman for Schools“ und eine „H+H Schulbox“, „Virtual CD“, „Pro Guard“ und „Hidden Automatic Navigator“ (HAN).

Der direkte Zugriff auf die Demo-Version

H+H Geschäftsführer Michael Etscheid erläutert die Entscheidung zur Bereitstellung des Servers: „Wir möchten es allen Interessierten so einfach wie möglich machen, sich von der Leistungsfähigkeit des NDM und unserer Remote Desktop Acceleration zu überzeugen. Dafür bietet sich ein installiertes und direkt online nutzbares System an.“

Die Demoversion gibt es jetzt im Netz.
Die Demoversion gibt es jetzt im Netz.
(Bild: H+H Software GmbH)
Der Demo-Server verfügt über eine Installation der aktuellen Releases NDM 5.2 auf Basis eines Microsoft Windows 2008 R2 Servers. Um die Anwendungsbereitstellung und die RDP-Beschleunigung testen zu können, stehen diverse Applikationen sowie Videos und PDF-Dokumente mit verschiedenen Beschleunigungsgraden zur Verfügung. Der Zugriff kann sowohl per Web-Browser als auch über iOS und Android erfolgen.

Zur Nutzung des Demo-Server ist lediglich die Angabe einer Mail-Adresse erforderlich, an die anschließend die Login-Daten sowie der Link zu einem PDF mit detaillierten Informationen zum Demosystem versendet wird. Die Anforderung der Credentials erfolgt über die H+H-Webseite.

(ID:40270620)