Nutzung von SUSE Linux Enterprise Server und SUSE Studio

SEP sesam Bare System Recovery für Linux sichert Unternehmenshardware

12.11.2009 | Redakteur: Ulrich Roderer

SEP sesam Bare System Recovery für Linux sichert Unternehmenshardware
SEP sesam Bare System Recovery für Linux sichert Unternehmenshardware

SEP sesam Bare System Recovery für Linux ist eine Software-Lösung für den Mittelstand zur schnellen Wiederherstellung eines Servers nach einem IT-Schaden.

Vor allem mittelständische und kleine Unternehmen, die nicht in teure Hochverfügbarkeitslösungen für ihre Applikationen investieren wollen, finden in SEP sesam Bare System Recovery für Linux eine kostengünstige Lösung.

Die Lösung stellt alle linuxbasierten Applikationen, abhängig vom Datenvolumen, der Hardware- und Netzwerkperformance innerhalb von 10 bis 30 Minuten auf beliebiger neuer Hardware wieder her. Die Anwender tauschen lediglich den defekten Rechner oder Datenspeicher gegen einen neuen aus und SEP sesam BSR stellt das komplette System wieder her. Einzige Voraussetzung ist ein Backup mit SEP sesam.

Durch den Einsatz von SUSE Linux Enterprise Server und SUSE Studio ist sichergestellt, dass SEP sesam BSR stets die neueste Enterprise-Hardware unterstützt. Denn mit SUSE Studio wird SEP sesam BSR regelmäßig um die Updates von SUSE Linux Enterprise Server erweitert. Die Administration von SEP sesam BSR ist vollständig in die grafische Oberfläche von SEP sesam integriert, so dass die Datenrettung im Notfall schnell und zuverlässig in der vertrauten Benutzeroberfläche erfolgen kann.

Funktionen

SEP sesam Bare System Recovery besteht aus den Komponenten SEP sesam und SUSE Linux Enterprise Server 11. SEP sesam sichert die Daten sowie die Konfiguration der Applikation als Snapshot auf dem SEP sesam Backup-Server. Die Speicherung der Daten erfolgt dabei entweder „Disk-To-Disk“ (D2D) oder „Disk-To-Disk-To-Tape“ (D2D2T).

Im Disaster-Fall wird die SEP sesam BSR-CD in das CD-Laufwerk des Ersatzrechners gelegt. Die CD wird gebootet und Linux vorinstalliert.

Anschließend werden fehlende Treiber installiert, der Rechner in das Netzwerk eingebunden und die Verbindung zum SEP sesam Backup-Server hergestellt. Das automatische Recovery beginnt mit der Partitionierung der Speichermedien. Es werden sowohl die Dateisysteme als auch unterschiedliche Festplattenkonfigurationen (mehrere Partitionen, mehrere Festplatten, erweiterte Partitionen, Betriebssysteme etc.) unterstützt. Nach dem Abschluss der Formatierung werden die Partitionen restauriert und das System auf der neuen Hardware bootfähig gemacht.

Das modifizierte Betriebssystem wird neu gebootet. Damit ist der Rechner mit allen Einstellungen und Daten im Netzwerk wieder verfügbar.

Preise und Verfügbarkeit

SEP sesam BSR für Linux ist ab sofort über SEP und ihre Partner zum Preis von 390,00 Euro (zzgl. gesetzl. MwSt. verfügbar. Im Preis enthalten ist ein einjähriger Wartungsvertrag, der den Anwendern Zugang zu den regelmäßigen Updates von SEP sesam BSR für Linux gibt.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2042115 / Software)