DataCenter Day 2015

Schon heute das Rechenzentrum 2025 kennen

| Autor / Redakteur: Dietmar Müller* / Ulrike Ostler

Dr. Peter Koch eröffnet den DataCenter Day 2015 am 21. Oktober in Würzburg.
Dr. Peter Koch eröffnet den DataCenter Day 2015 am 21. Oktober in Würzburg. (Bild: Emerson Network Power)

Der DataCenter Day 2015 am 21. Oktober im Würzburger Vogel Convention Center (VCC) wirft seine Schatten voraus. Und was für lange Schatten das sind! Unter anderem der von Dr. Peter Koch, Vice President Engineering & Product Management, Emerson. In der Eröffnungs-Keynote von 9:15 Uhr bis 9:45 Uhr zeigt er nichts weniger als die Zukunft des Rechenzentrums auf.

Gestützt ist die Keynote auf eine Studie, die der Frage nachging: „Wie wird das Datacenter im Jahr 2025 aussehen?“ Dafür hat Emerson Network Power rund 800 Experten aus IT und Telekommunikation befragt. Koch stellt nun die Ergebnisse vor.

IT-Verantwortliche gehen davon aus, dass sich Rechenzentren im Verlauf des kommenden Jahrzehnts im Vergleich zu ihrer bisher bekannten Form stark verändern werden. Es werden Leistungsdichten von bis zu 50 Kilowatt pro Rack erwartet. Experten zufolge kann dies jedoch nur dann der Wahrheit entsprechen, wenn die Leistungsdichte eines jeden Racks über zehn Jahre hinweg jedes Jahr um mindestens 20 Prozent steigen wird. Denn die momentane Leistungsdichte pro Rack beträgt 6 Kilowatt.

Der immer größer werdende Druck auf die Betreiber von Rechenzentren in Bezug auf eine höhere Energie-Effizienz bei gleichbleibender Verfügbarkeit ist schon lange kein Geheimnis mehr. Experten zufolge, werden bis 2025 DCIM-Plattformen (Datacenter Infrastructure Management) der Schlüssel für ein selbstoptimierendes Rechenzentrum sein. Weiter bestätigen die Ergebnisse die von Branchenexperten erwartete Zunahme bei der Nutzung von Cloud-Diensten und zeigen neue Entwicklungen auf, wie die zum Großteil mit Solarenergie betriebenen Rechenzentren.

Die Studie und ihre Bewertung

Der Vortrag fasst die wesentlichen Ergebnisse der Studie zusammen und zeigt Lösungsstrategien, die sich dafür eignen, dem Unerwarteten erfolgreich zu begegnen. Mithilfe eines kurzen Videos gibt Koch einen Vorgeschmack darauf. „Die einzige wirklich sichere Erkenntnis aus der Studie: Unerwartete Veränderungen und neue Anforderungen an das RZ werden kommen. Darauf muss man vorbereitet sein“, so Koch.

Ein weiter Rat besteht darin, verstärkt auf DCIM zu setzen (siehe: Top 15 Infrastructure managment Tools). Diese Maßnahme verspricht agil auf neue Anforderungen reagieren zu können und mittels Orchestrierung zur Automatisierung vieler Prozesse zu gelangen. Für Koch besteht kein Zweifel daran, dass sich das RZ von morgen von den teuren Abhängigkeiten von Komponenten und Systemen verabschieden und sich zum Beispiel für ein „elegantes Software Fail-over“ öffnen muss.

Top 15 der DCIM-Tools auf DataCenter-Insider
Top 15 der DCIM-Tools auf DataCenter-Insider (Bild: VBM-Archiv)

Ziel ist die barrierefreie Interaktion von „IT-Welt“ und „tatsächlicher Welt“. „Modulare Konzepte und die Nutzung von DCIM Systemen sind der Königsweg zur Bewältigung neuer Anforderungen an das Rechenzentrum“, fasst Koch zusammen.

Der Experte

Sein Renommee steht außer Zweifel: Erst vor wenigen Wochen hat die Stromversorgungseinheit „MPH2“ von Emerson Network Power den Red Dot Award für das beste Product Design 2015 gewonnen. MPH2 ist ein Stromversorgungssystem für Rechenzentren mit Fernüberwachungs-und Steuerungsfunktionen sowie Optionen für die Kontrolle von Umgebungsbedingungen wie der Rack-Temperatur oder der Luftfeuchtigkeit.

Dr. Peter Koch hat an der TU München Maschinenbau studiert und dort auf dem Gebiet der Thermodynamik promoviert. Sein Berufsweg führte durch mehrere Industrien, insbesondere die Automobilindustrie und zuletzt seit mehr als 15 Jahren die ITK Branche. Dort ist er bei Emerson Network Power für Produkt-Management und Entwicklung von Rack-integrierten Lösungen zur Stromversorgung, Kühlung und Zugangssicherung von IT Komponenten sowie deren Monitoring und Management verantwortlich. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Energie-Effizienz und Verfügbarkeit von komplexen Systemen und deren Regelung.

Melden Sie sich noch heute an für den DataCenter-Day 2015 am 21. Oktober im Vogel Convention Center VCCin Würzburg.

* Dr. Dietmar Müller ist freier Autor und lebt in Niederbayern.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43648749 / RZ-Tools)