Suchen

Hyper Converged Infrastructures

Schnellstens zur Cloud-fähigen IT

Seite: 2/2

Firma zum Thema

VCE-Allianz mit Vblock

So liefert die VCE-Allianz, bestehend aus EMC, VMware und Cisco, mit dem „Vblock“ eine der fortschrittlichsten „Converged Cloud Infrastructures“. Da das System den Kunden als vorkonfektionierter Stack, quasi „ready to use“, geliefert und mit einem einheitlichen Support angeboten wird, bietet der Vblock die Vorteile eines schnellen Deployments. Das Sizing des Vblock lässt sich an die Kundenumgebung anpassen und in mehreren Ausbaustufen zur Verfügung stellen.

VCE zielt sowohl auf Service Provider und Großunternehmen als auch auf mittelständische Unternehmen ab. Über eine Vielzahl an Partnerschaften sowie teils enorme Marketinganstrengungen verfügen die VCE beziehungsweise die hinter ihr stehenden Partner über eine hohe Marktwahrnehmung und Wettbewerbsstärke. Allerdings hat Co-Partner Cisco seine Beteiligung im Herbst 2014 auf 10 Prozent reduziert.

Cisco und Netapp: Flexpod

Gemeinsam mit Cisco hat auch Netapp mit dem „Flexpod“ eine sehr attraktive Lösung im Portfolio. Anders als der Vblock wird Flexpod primär als Architektur und nicht als vorkonfektioniertes System ausgeliefert. Dies gibt einen Teil der Implementierungs- und Integrationsverantwortung an den Kunden zurück, verspricht dafür aber mehr Flexibilität bei der Einrichtung im eigenen Rechenzentrum. Andererseits ist Flexpod nicht „ready to use“ wie VCE Vblock und adressiert daher weniger diejenigen Unternehmen, die ein schnelles Deployment anstreben.

Flexpod ist in drei Versionen verfügbar, die sich u.a. an größere Rechenzentren („Flexpod Data Center“) und mittelständische Unternehmen („Flexpod Express“) wenden.

In den vergangenen Jahren konnten Netapp und Cisco mit Flexpod eine hervorragende Position im Markt für „Converged Cloud Infrastructures“ erzielen. Die hinsichtlich Flexpod erreichten Erfolge und Bemühungen (Flexpod wies nach drei Jahren bereits über 4.000 Systemen weltweit auf) schlagen sich in der Awareness im Markt nieder.

HP Helion Cloud System

Das „HP Helion Cloud System“ stellt einen weiteren Leader in der Kategorie der „Converged Cloud Infrastructures“ dar. HP hat innerhalb der letzten Jahre enorme Investitionen in die Entwicklung des Stacks gelenkt, was sich mittlerweile auszahlt und in einer Reihe erfolgreicher Implementierungen auf Provider- und Unternehmensseite in Europa und der Schweiz resultiert.

Das HP Helion Cloud System kann, je nach Kundenanforderung in unterschiedlichen Stufen bestellt und skaliert werden (Version Enterprise oder Service Provider) und ermöglicht die Konzeption der unterschiedlichsten Cloud-Betriebsszenarien (Public, Private und Hybrid). Im Gegensatz zum Vblock und Flexpod ist das HP Helion Cloud System kein Multi-Vendor-Stack, sondern basiert maßgeblich auf HP-Hardwarekomponenten. Dennoch lässt es sich auch mit Komponenten anderer Hersteller kombinieren.

Auch die von IBM entwickelten „Pureflex“-Systeme zählen zu den heutigen Markt- und Technologieführern. Mit der Übernahme des Geschäftsbereiches der x86-Server durch Lenovo wird auch Pureflex durch das chinesische Unternehmen übernommen, das bereits vor einigen Jahren die PC-Sparte von IBM kaufte.

Da Kunden analog zum HP Cloud System weniger Wahlfreiheit hinsichtlich der Technologiekomponenten und Implementierungskonzepte (Stack vsersus Architektur) haben als bei Flexod oder Vblock, fällt die Gesamtbewertung hinsichtlich der Portfolio-Attraktivität etwas niedriger aus. Aus technologischer und Performance-Perspektive sind die Pureflex-Systeme allerdings auf Augenhöhe.

Frank Heuer ist bei der Experton Group als Senior Advisor tätig.
Frank Heuer ist bei der Experton Group als Senior Advisor tätig.
(Bild: Experton)

Nutanix und Simplivity

Mit Nutanix und Simplivity ist zwei neuen Anbietern der Einstieg in den Markt gelungen. Simplivity setzt mit seinem „Omnicube“ auf die Verwaltung von physischen und virtualisierten Speicherressourcen. Interessante Features sind unter anderem die integrierte Datenkomprimierung und Deduplizierung. Die ersten großen Erfolge auch auf europäischen Märkten lassen eine starke Entwicklung erwarten. Daher bewertet die Experton Group SimpliVity als einen „Rising Star“.

* Frank Heuer* ist bei der Experton Group als Senior Advisor tätig. Sein Schwerpunkt liegt auf den Themen Kommunikationsdienste und -lösungen sowie Cloud Computing, insbesondere Communications as a Service.

(ID:43584606)