Benchmark gut, alles gut

Schneller und energieschonender - die jüngsten Primergy-Modelle

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das Management

Heutige IT-Infrastrukturen erfordern aufeinander abgestimmte Pakete aus Server-, Storage- und Netzwerkleistung, sagt Fujitsu.
Heutige IT-Infrastrukturen erfordern aufeinander abgestimmte Pakete aus Server-, Storage- und Netzwerkleistung, sagt Fujitsu. (Bild: Fujitsu)

Doch zur Ausstattung gehört heutzutage auch eine holistisches Server Lifecycle Management. Denn die Primergy-Server sollen, so der Hersteller, insgesamt für einen effizienteren Betrieb der Informations- und Kommunikationtechnologie sorgen.

Unter anderem verwaltet die Suite „Server View“, die den Intel Node Manager unterstützt, virtuelle und physikalische Server, optimiert den Energieverbrauch und sorgt so letzten Endes für den schnellen Einsatz der Server. So zeigen Befragungen von Fujitsu-Kunden, dass die Anwendung von „Fujitsu Server View“ in virtualiserten und realen Server-Installationen zu Einsparungen in Höhe von bis zu 55 Prozent bei den laufenden Kosten führt. Das wiederum erlaubt den Unternehmen die kostbaren IT-Ressourcen für andere, wertschöpfende Aufgaben einzusetzen.

Zu den weiteren „Produktivitäts-Tools“ gehört etwa ein vereinfachtes Remote-Management. Die Verbesserung wird mithilfe eines neuen CIM-konformen, integrierten Remote Management Controller (iRMC S4) erreicht. der iRMC S4-Controller basiert auf dem Vorgänger iRMC S3 und bietet aber zusätzliche Funktionalitäten wie HDD und RAID-Monitoring, Video Capturing und virtuelle Media-Unterstützung für zahlreiche CD/DVD, HDD oder FDD Images oder physikalische Laufwerke.

Untertsützung per Service

Fujitsu unterzieht seine Primergy-Server einem Belastungstest mit 5.000 Boot-Zyklen.
Fujitsu unterzieht seine Primergy-Server einem Belastungstest mit 5.000 Boot-Zyklen. (Bild: Fujitsu)

Zu dem Fujitsu-Ökosystem gehören neben Server und Tools auch Beratungsleistungen, Logistikunterstützung, Software Pre-Deployment, Anpassung der Hardware auf die Kundenbedürfnisse. Diese können dazu führen, dass die Roll-out-Kosten in der Implementierungsphase um bis zu 45 Prozent sinken.

Bis zu 35 Prozent an Kosteneinsparungen können über eine Server-Administration dank Managed Services erreicht werden.

Verfügbarkeit

Die jüngsten Primergy-Server sind über Fujitsu und die Fujitsu-Vertriebspartner ab Oktober 2013 erhältlich. In diese Generation gehören „TX“-Tower-Server für den Betrieb in Unternehmensniederlassungen, „RX“- Rack-Server, „BX“-Blade-Systeme, sowie „CX“-Cloud-Server für den Aufbau von Rechenzentrumsinfrastrukturen, die mehr Rechenleistung auf weniger Platz bieten.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42321122 / Server)