Suchen

Eonstor A08S-G2130 und A12S-G2130 SAS-to-SATA-Subsysteme für Einsteiger

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Infortrend hat eine Produktlinie für den Einstiegsbereich vorgestellt. Die SAS-to-SATA-II-Subsysteme sollen Ultra320-SCSI-Systemen in puncto Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit überlegen sein und Anwendern dank der eingesetzten SATA-Platten Kostenvorteile bieten.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Ableger der neuen Serie sind die das Eonstor A08S-G2130 und A12S-G2130. Beide Systeme verfügen über Infortrends ASIC400-3-PCI-X-Architektur und werden von einem PowerPC-FL-Prozessor mit 600 Megahertz betrieben. Durch modular erweiterbare Gehäuse lassen sich die SAS-Host-Subsysteme flexibel erweitern. Festplatten und Netzteile können zudem im laufenden Betrieb ausgetauscht werden.

Beide Geräte belegen im Rack zwei Höheneinheiten und sind mit acht beziehungsweise zwölf Festplatteneinschüben ausgestattet. Angebunden werden die Eonstor-Lösungen über zwei SAS Wide Ports mit einer Bandbreite von jeweils 12 Gigabit pro Sekunde. Unterstützt werden die RAID-Level 0, 1(0+1), 3, 5, 6 und die Kombinationen 10, 30, 50 sowie 60.

„Die neuen Infortrend SAS-Systeme bieten die vierfache Verarbeitungsgeschwindigkeit paralleler SCSI-Systeme und verwenden kostengünstige SATA-Festplatten mit 750 Gigabyte und höheren Kapazitäten”, erklärt Axel Lüdecke, Direktor Marketing und Sales von Infortrend Deutschland.

Die Speicherlösungen werden inklusive 256 MegabyteRAM sowie mit redundanten Netzteilen ausgeliefert und sind ab sofort erhältlich. Ohne Datenträger bewegen sich die Preise bei 2.800 Euro für das mit acht Festplatteneinschüben ausgerüstete A08S-G2130. Für das A12S-G2130 mit zwölf Schächten nennt Hersteller einen Preis von 3.400 Euro.

(ID:2004677)